Jens Spahn, Stephan Baumann
Foto: Stephan Baumann
19.06.2015

Spahn soll Parlamentarischer Staatssekretär im BMF werden

Jens Spahn (35) soll Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen werden. Der CDU-Politiker soll auf Steffen Kampeter folgen, der am 24. Juni zum künftigen Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) gewählt werden soll und damit im Juli 2016 Reinhard Göhner nachfolgen würde.

seit 2014
CDU-Präsidium
Mitglied
seit 2009
CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Vorsitzender der Arbeitsgruppe Gesundheit und gesundheitspolitischer Sprecher
seit 2002
Deutscher Bundestag
Abgeordneter
 

weitere Personalwechsel

Klaus Regling, European Union/Francois Walschaerts
20.02.2017
Klaus Regling (66) ist am 20. Februar nach einer Sitzung der Euro-Gruppe von den Euro-Finanzministern erneut zum Vorsitzenden des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) gewählt worden. Es ist sein… weiterlesen
Alexander Schneider, Andre Hirtz
20.02.2017
Alexander Schneider (45) ist seit dem 1. Februar neuer Leiter Kommunikation und Pressesprecher des Verbands der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VdL) in Frankfurt am Main. Er soll die Branch… weiterlesen
Ulrich Khuon, Arno Declair
20.02.2017
Ulrich Khuon (66) ist am 24. Januar auf einer außerordentlichen Hauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins zum neuen Präsidenten gewählt worden. Seine Amtszeit beträgt vier Jahre. Die Neuwahl musst… weiterlesen
Benedikt Böllhoff, Viafilm/Marc Reimann
20.02.2017
Benedikt Böllhoff (34) ist am 20. Januar von der Mitgliederversammlung der Sektion Kino der Produzentenallianz als weiteres Mitglied in den Vorstand gewählt worden. Böllhoff ist geschäftsführender Ge… weiterlesen
Carlo Reekers und Wolfram Axthelm, BWE/Silke Reents
20.02.2017
Carlo Reekers (52, Foto links) und Wolfram Axthelm (49) sind am 13. Februar zu Geschäftsführern des Bundesverbands Windenergie (BWE) berufen worden. Sie folgen auf Hennig Dettmer, der den Verband im… weiterlesen
Ansgar Focke, Laurence Chaperon
17.02.2017
Ansgar Focke (34, CDU) hat am 1. Februar sein Mandat im Niedersächsischen Landtag niedergelegt, dem er neun Jahre lang angehört hatte. Künftig wird er für die Signal Iduna Gruppe als Regionalleiter Z… weiterlesen