04.05.2015

Heynemann rückt in den Landtag Sachsen-Anhalt nach

Bernd Heynemann (61, CDU) ist seit dem 21. April Mitglied des Landtags von Sachsen-Anhalt. Der ehemalige Bundestagsabgeordnete und Bundesliga-Schiedsrichter rückt für Kay Barthel nach, der am 26. März zum Chef des Landesrechnungshofs gewählt wurde.

2009 bis 2015
AOK Sachsen-Anhalt
u.a. Leiter Öffentlichkeitsarbeit, Referent Pressestelle
2004 bis 2008
CDU Sachsen-Anhalt
Mitglied des Landesvorstands
2002 bis 2009
Deutscher Bundestag
Abgeordneter
 

weitere Personalwechsel

Daniel Stumpf (c) Christian Tech
16.10.2019
Daniel Stumpf (37) ist seit dem 1. Oktober Vize-Präsident der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement. Die Position war zuletzt vakant. In seiner neuen Rolle bildet Stumpf gemeinsam mit GPM-Pr… weiterlesen
Dietmar Woidke (c) Die Hoffotografen
16.10.2019
Dietmar Woidke (58, SPD) übernimmt zum 1. November das Amt des Präsidenten des Bundesrats. Der Brandenburgische Ministerpräsident folgt auf Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig Holstein. Di… weiterlesen
Alistair Hammond (c) Unilabs
15.10.2019
Alistair Hammond (50) ist seit dem 1. Oktober Director of Communications bei dem Diagnostikunternehmen Unilabs mit Sitz in Genf und als solcher für Public Affairs, Executive Communications und Public… weiterlesen
Silvia Breher (c) CDU Niedersachsen
14.10.2019
Silvia Breher (46, CDU) soll neue stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU Deutschlands werden. Niedersachsens CDU hat die Bundestagsabgeordnete wegen des Wechsels von Ursula von der Leyen nach Brüs… weiterlesen
Andrea Nahles (c) Susie Knoll
14.10.2019
Andrea Nahles (49, SPD) legt ihr Bundestagsmandat zum 1. November nieder. Laut übereinstimmender Medienberichte will sich die frühere Partei- und Fraktionschefin der SPD nun beruflich neu orientieren.… weiterlesen
Thomas L. Kemmerich (c) Liberaler Mittelstand
14.10.2019
Thomas L. Kemmerich (54, FDP) ist am 5. Oktober bei der Bundesdelegiertenkonferenz der FDP-nahen Wirtschaftsvereinigung Liberaler Mittelstand als Bundesvorsitzender wiedergewählt worden. 98,8 Prozent… weiterlesen