Susanne Eisenmann, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg
22.03.2021

Eisenmann zieht sich aus der Politik zurück

Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (56, CDU) will sich zum Ende der Legislaturperiode aus der Politik zurückziehen. Hintergrund ist das schlechte Abschneiden der CDU bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, bei der Eisenmann Spitzenkandidatin ihrer Partei war. Ihr Regierungsamt will sie noch bis zur Vereidigung einer neuen Regierung zu Ende führen

seit 2016
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg
Ministerin
2005 bis 2016
Landeshauptstadt Stuttgart
Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport
1991 bis 2005
CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg
Büroleiterin des Vorsitzenden
 

weitere Personalwechsel

03.08.2021
Bastian Borregaard (44) übernimmt zum 1. September die Leitung der Abteilung Entwicklungspolitik bei Plan International Deutschland. Er folgt auf Sonja Birnbaum, die in den vergangenen acht Jahren die… weiterlesen
03.08.2021
Simon Stickelmann ist seit dem 1. Juli Public Affairs Specialist DACH und Osteuropa bei dem US-amerikanischen Medizintechnikunternehmen Intuitive und Teil des Teams im Intuitive Futures Forum in Berli… weiterlesen
Henkel, Foto: VDA
02.08.2021
Eva Henkel ist seit dem 15. Juli Sprecherin des Verbands der Automobilindustrie (VDA). In ihrer neuen Position berichtet sie an Lutz Meyer, Kommunikationschef des VDA. Zuvor war Henkel Leiterin der Pr… weiterlesen
02.08.2021
Fedor Ruhose (39), Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Soziales Rheinland-Pfalz, Transformation und Digitalisierung, ist seit dem 29. Juni Chief Information Officer des Landes Rheinland-Pfalz. G… weiterlesen
02.08.2021
Die frühere niedersächsische Sozialministerin Carola Reimann (53, SPD) wird ab dem 1. Januar 2022 Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbands. Das hat der Aufsichtsrat des AOK-Bundesverbands am 28. Ok… weiterlesen
Hubert Aiwanger (c) Freie Wähler Bundesvereinigung
02.08.2021
Hubert Aiwanger (50) ist auf einem kleinen Parteitag der Freien Wähler zum bundesweiten Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl 2021 gewählt worden. Das teilten die Freien Wähler am 26. Juli in einer… weiterlesen