Netzwerk

Warum die FDP nach Lindners Pfeife tanzt

FDP-Chef Christian Lindner muss auf dem Parteitag im Mai in dieser für ihn so heiklen Debatte über seine Russland-­Politik gar nicht selbst eingreifen. Er kann still genießen, weil so viele andere in seinem Sinne reden. Parteivize Wolfgang Kubicki hatte Lindners Haltung gegenüber Russland infrage gestellt, die Delegierten sollen nun klären, wessen Wort mehr Gewicht hat. Das ist alles andere als trivial, denn der Scharfdenker aus dem Norden ist zweitwichtigster Mann der FDP. 

Diesen Personen vertraut Donald Trump

Donald Trump war wütend. Sehr sogar. Anfang März, nach der sechsten Woche seiner Präsidentschaft, reiste der 70-Jährige gefrustet nach Florida. Dort, in seinem herrschaftlichen Anwesen Mar-a-Lago, war er König. Dort konnte er Golf spielen und musste sich nicht mit den Russlandproblemen seines Justizministers auseinandersetzen. Keine Leaks, keine Pressekonferenzen, keine Fake News.

Hängt die Wahlplakate ins Netz!

[no-lexicon] Früher haben wir Wahlkampf mit der Gießkanne gemacht. Jung, alt, männlich, weiblich – wir haben alle angesprochen, die am Canvassing-Stand vorbeikamen. Und mit denen, die stehen blieben, sind wir ins Gespräch gekommen. Manche reagierten begeistert, andere steckten den Kugelschreiber ein, nahmen die Rose und sagten im Gehen: "Danke, aber wählen werd’ ich Euch trotzdem nicht!" Wahlkampf im analogen Zeitalter war eine Lotterie, einen Wechselwähler zu überzeugen der Sechser mit Zusatzzahl. Dennoch: Wir waren dort, wo die Menschen waren.

Die Weltbühne

[no-lexicon]Der Artikel kommt für Gerhard Schröder zur Unzeit. Eine Londoner Zeitung hat gedruckt, was man sich im politischen Berlin nur hinter vorgehaltener Hand erzählt: Der Kanzler habe eine Affäre mit einer Journalistin. Ausgerechnet jetzt steht seine Neujahrspressekonferenz an. Eigentlich wollte er über Wichtigeres reden: Die UNO hat eine zweite Resolution zum Irak verabschiedet und Sigmar Gabriel fordert in Niedersachsen die Wiedereinführung der Vermögenssteuer.

RSS - Netzwerk abonnieren