Integration

Keine Teilhabe ohne Mitbestimmung

Als ich im Jahr 2000 in die Politik gegangen bin, stritt sich Deutschland erbittert über sein Selbstverständnis als Einwanderungsland. Es war eine Zeit, in der sich die Lager fast schon unversöhnlich gegenüberstanden und sich gegenseitig entweder als Multikulti-Träumer oder verstaubte Leitkultur-Kämpfer beschuldigten. Und dann gab es Menschen wie mich, Hamburgerin, Muslima und als Tochter türkischer Einwanderer eine von mittlerweile 16 Millionen Bürgerinnen und Bürgern mit Einwanderungsgeschichten in unserem Land.

Von der "Gastarbeiterin" zur Bundestagsabgeordneten

[...] Am 1. Januar 1950 in der Türkei geboren, habe ich meine Kindheit in Tarsus, meine Jugend in Istanbul verbracht. Inzwischen lebe ich seit über 40 Jahren in Berlin. Wie viele andere Frauen aus der Türkei kam ich als "Gastarbeiterin" nach Deutschland. Das gängige Bild der Arbeitsmigration in den fünfziger, sechziger und siebziger Jahren ist geprägt durch männliche "Gastarbeiter". In der Öffentlichkeit wird kaum wahrgenommen, dass auch viele Frauen in die Bundesrepublik kamen.

Optionsmodell abschaffen?

Migrantenkinder mit zwei Pässen müssen sich entscheiden –  für oder wider die deutsche Staatsbürgerschaft. Der Optionszwang gilt vielen als integrationshemmend. Volker Beck ist deshalb für seine Abschaffung. Für ein gelungenes Modell hält ihn dagegen Erika Steinbach.

RSS - Integration abonnieren