31. Salon Brasil

12.12.2018 - Richard Schütze Consult, Berlin

Am 12. Dezember luden Daniel Dettling (Institut für Zukunftspolitik), Richard Schütze (RSC Consult) und Joachim Roscher (Ipse) zum 31. Salon Brasil in den Räumlichkeiten der Unternehmensberatung Richard Schütze Consult. Themen des Abends waren unter anderem der Brexit, die Europawahl 2019 sowie der Umgang mit dem Populismus. Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) erörterte die "Perspektiven der Großen Koalition und die Lage der SPD nach der Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur CDU-Bundesvorsitzenden" mit den Gästen aus Politik, Wirtschaft, Verbänden, Wissenschaft, Kultur und den Medien.

Fotos: Pauline Strassberger
Daniel Dettling, Thomas Oppermann und Richard Schütze (v. l.)
Daniel Dettling, Thomas Oppermann und Richard Schütze (v. l.)
Ernst Elitz
Ernst Elitz
Daniel Dettling, Thomas Oppermann, Richard Schütze und Joachim Roscher (v. l.)
Daniel Dettling, Thomas Oppermann, Richard Schütze und Joachim Roscher (v. l.)
Sabine Skwara, Frederico Ventura-Wollny
Sabine Skwara, Frederico Ventura-Wollny
Hasso Lieber, Peter H. Keilbach und Richard Gaul (v. l.)
Hasso Lieber, Peter H. Keilbach und Richard Gaul (v. l.)