Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL)

Referent/-in (w/m/d) im Referat 53 "Klimapolitik, Nachhaltigkeit, Biomasse"

  • 14467 Potsdam
  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vollzeit

Diese Anzeige ist nicht mehr aktiv.

Im Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position

einer Referentin / eines Referenten (w/m/d)

im Referat 53 Klimapolitik, Nachhaltigkeit, Biomasse" in der Abteilung 5 Umwelt, Klimaschutz, Nachhaltigkeit unbefristet zu besetzen.

Kenn-Nr.: MLUL - 19/48/53

Dienstort: Potsdam


Aufgabengebiet:

Im Zusammenhang mit den für das Land Brandenburg zu beantwortenden Fragen zu den zu erwartenden klimatischen Veränderungen, den sich daraus für die unterschiedlichen Politikfelder abzeichnenden Konsequenzen und den landesspezifisch erforderlichen Anpassungsmaßnahmen ergeben sich folgende

Aufgaben:

  • Erarbeitung und Umsetzung fachpolitischer Konzepte und Strategien zum Umgang mit den Folgen des Klimawandels im Land Brandenburg
  • Beobachtung, Auswertung und Implementierung nationaler und internationaler Beschlüsse und Vereinbarungen im Bereich der Anpassung an die Folgen des Klimawandels
  • Erarbeitung, Fortschreibung und Umsetzung entsprechender Landesstrategien
  • Eigenständige Vertretung des Landes bei europäischen und internationalen Angelegenheiten im Bereich der Anpassung an die Folgen des Klimawandels
  • Leitung der IMAG Anpassung an die Folgen des Klimawandels der Brandenburger Landesregierung und bedarfsweise weiterer Fachgremien des Landes, der Bundesländer oder des Bundes und der Länder
  • Fachaufsicht über und fachliche Anleitung des nachgeordneten Bereichs im Aufgabengebiet
  • Fachliche Verantwortung für die Öffentlichkeitsarbeit und den Internetauftritt im Aufgabengebiet
  • Erstellung eines Indikatorenberichts zur Landesnachhaltigkeitsstrategie

Anforderungen:

Für die Wahrnehmung der Aufgaben muss die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Hochschul- oder Masterstudium in einer Fachrichtung der Umweltwissenschaften, der Geowissenschaften, der Agrarwissenschaften, der Forst- oder Ingenieurwissenschaften
  • sehr wichtig sind fundierte und aktuelle Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Klimaschutz / Klimafolgen
  • ausgeprägtes Verständnis für umweltpolitische, wirtschaftliche und rechtliche Zusammenhänge
  • Anwendungsbereite PC - Kenntnisse (Word, Excel, VISkompakt)

Die Wahrnehmung der Aufgaben erfordern folgende persönliche und soziale Kompetenzen:

  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, zielorientiertes Durchsetzungsvermögen, Belastbarkeit, hohe Leistungsbereitschaft, Engagement und Flexibilität
  • Fähigkeit zur strategisch - konzeptionellen sowie zur interdisziplinären Arbeit
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • PKW - Führerschein, Bereitschaft zum Führen eines Dienst - PKW als Selbstfahrer sowie die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen

Dotierung:

Die Vergütung erfolgt bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TV-L.


Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über das Portal Interamt.de (Stellenangebot: 513256)

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=513256

bis zum 12. Juni 2019.

Bitte geben Sie in Ihren persönlichen Daten eine E-Mailadresse an, da die Kontaktaufnahme von unserer Seite ausschließlich per E-Mail erfolgt.

Bewerbungen per Post, E-Mail oder Fax werden nicht berücksichtigt.

Bei fachlichen Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Steffen (Tel.: 0331/866-7300) und bei allgemeinen Rückfragen an Herrn Baudach (Tel.: 0331/866-7738) wenden.

veröffentlicht:
läuft aus am