Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Re­fe­ren­tin/Re­fe­ren­t - BBK-2020-021

  • Bonn
  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vollzeit

Diese Anzeige ist nicht mehr aktiv.

Ihre Aufgabe:

  • Wissenschaftliche Arbeiten sowie wissenschaftlich fundierte Konzeptentwicklung und Fachberatung zur strukturellen Implementierung des Psychosozialen Krisenmanagements und zur Stärkung gesellschaftswissenschaftlicher Perspektiven für die Effektivität von Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe und Ziviler Verteidigung.
  • Initiierung, fachliche Begleitung und Praxistransfer von Forschungsprojekten und Ausbau des wissenschaftlichen Expertenpools sowie bundesweiten und europäischen Netzwerks zur Implementierung psychosozialer Themen und Fragestellungen in Wissenschaft und Praxis von Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe und Ziviler Verteidigung.
  • Veranstaltung von wissenschaftlichen Symposien, Lehrveranstaltungen und fachbezogenen Arbeitsgruppen sowie Publikations- und Vortragstätigkeit und Gremienarbeit zum Psychosozialen Krisenmanagement, auch im europäischen und internationalen Verbund.
  • Bearbeitung von wissenschaftlichen und politisch-strategischen Grundsatzangelegenheiten des Psychosozialen Krisenmanagements und Fachberatung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat sowie anderer Behörden auf Bundes- und Länderebene.
  • Fachliche Weiterentwicklung der Koordinierungsstelle NOAH (Nachsorge, Opfer- und Angehörigenhilfe) des BBK.

Ihr Profil:

Zwingend erforderlich für die Aufgabenwahrnehmung ist:

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master of Arts/Magister/Diplom) in Soziologie, Kommunikationswissenschaft, Katastrophenvorsorge und Katastrophenmanagement (KaVoMa), Sicherheit und Gefahrenabwehr, Sicherheitsmanagement oder vergleichbarer Fachrichtung.
  • Mehrjährige hauptamtliche oder ehrenamtliche Tätigkeit im Bereich des Psychosozialen Krisenmanagements.
  • Operative Einsatzerfahrungen im Bereich des Bevölkerungsschutzes.
  • Erfahrung in interdisziplinärer Zusammenarbeit.
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (B1 nach dem europäischen Referenzrahmen).
  • Fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (C1 nach dem europäischen Referenzrahmen).
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit.
  • Bereitschaft zu gelegentlichen mehrtägigen Dienstreisen im In- und Ausland.
  • Bereitschaft zur Übernahme von Einsatztätigkeit und Rufbereitschaften der Koordinierungsstelle NOAH des BBK und zur Supervision.
  • Bereitschaft zur erweiterten Sicherheitsüberprüfung (Ü2) nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz.

veröffentlicht:
läuft aus am