Martin Sonneborn

"Merkel ärgern, weil uns das Spaß macht"

[no-lexicon]Mittwochabend vor dem Kino Zoo Palast in Berlin-Charlottenburg: Wenige Meter von einem Europafest der CDU entfernt versammelt sich ein Grüppchen. Die Leute tragen graue Anzüge und rote Krawatten - Markenzeichen der Satirepartei Die PARTEI. Auf der CDU-Veranstaltung soll Angela Merkel auftreten. Ausgerechnet dort will Martin Sonneborn, Spitzenkandidat der PARTEI zur Europawahl, ein neues Wahlplakat präsentieren. Seit dem Wegfall der Drei-Prozent-Hürde hat seine Satirepartei reale Chancen auf einen Einzug ins Europaparlament.

„Der nächste Rettungsversuch gilt Merkel“

Herr Sonneborn, wie zufrieden sind Sie mit dem Ergebnis, das Die PARTEI bei der Bundestagswahl erzielt hat? Es waren ja immerhin 0,2 Prozent.

Dazu kann ich erstmal sagen, dass wir sehr viel schneller als die anderen Parteien unser Ergebnis analysiert haben. Nur um festzustellen, dass wir die Wahl verloren haben. Trotzdem konnten wir natürlich unser letztes Wahlergebnis verbessern, das ist schön, es lässt sich aber sicher noch steigern.

Gibt es schon eine Strategie für die nächste Wahl?

RSS - Martin Sonneborn abonnieren