Hope Hicks

Die Sprecherinnen des Weißen Hauses

Pressesprecher des Weißen Hauses zu sein, ist in diesen Zeiten kein Traumjob. Das liegt zum einen an dem erratisch regierenden Präsidenten Donald Trump, der sich von keiner Kommunikationsstrategie leiten lässt. Seinen ersten Sprecher, Sean Spicer, ließ er gleich im ersten Briefing nach der Inauguration im Januar 2017 lügen. Über die Größe des Publikums nämlich, das angeblich jenes von Amtsvorgänger Barack Obama 2009 übertroffen habe. Dabei bewiesen Fernsehbilder und allgemein zugängliche Daten, etwa über die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs, das Gegenteil.

RSS - Hope Hicks abonnieren