Historie

Was man von großen Rednern der Zeitgeschichte lernen kann

Wenn es um politische Reden geht, die im Gedächtnis haften geblieben sind, die vielleicht sogar politisch wirkungsmächtig wurden, fällt vielen Deutschen als erstes Barack Obama ein. Und natürlich John F. Kennedy. Wie aber steht es um politische Rhetorik auf Deutsch? Gibt es Reden, die sich zu Recht ins kollektive Gedächtnis gegraben haben? Die sogar politisch etwas Konkretes bewirkt haben? Und was können Redenschreiber heute noch daraus lernen?

Als die Schweden das "Volksheim" erfanden

Die politischen Straßen waren in den zwanziger Jahren glitschig. Acht Stockholmer Kabinette rutschten nacheinander aus der Spur. Aber dass die Reichstagswahl 1928 für ihn zum Elchtest werden würde, ahnte Per Albin Hansson nicht. Der 43-jährige Chef der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei (SAP) hatte den Wahlkampf gründlich und modern geplant. Trotzdem kippte die SAP seitwärts und trug ein Schleudertrauma davon.

RSS - Historie abonnieren