Euro

Wo steckt eigentlich... Hans Eichel?

Herr Eichel, ganz ehrlich: Vermissen Sie die Tagespolitik?

Hans Eichel: Ich beschäftige mich intensiv mit ihr, vor allem mit ihren weiterführenden Aspekten, aber ich vermisse sie beruflich nicht. Mein Rückzug 2005 war ja auch eine Entscheidung, von der ich wusste, dass sie früher oder später fallen musste. Jetzt habe ich viel Freude an meinem Leben nach der aktiven Politik.

Fiel es Ihnen schwer, von der Macht zu lassen?

„Wir bleiben Letten“

p&k: Schuldenkrise, Sparzwänge, Streitereien: Derzeit sind die Euro-Staaten alles andere als ein Dream-Team. Wie wollen Sie die Letten ausgerechnet jetzt davon überzeugen, dass der zum 1. Januar 2014 geplante Beitritt zur Euro-Zone richtig ist?

RSS - Euro abonnieren