Ressorts

Andrea Ypsilanti, 54, ist Vorstandssprecherin der Denkfabrik Institut Solidarische Moderne. p&k sprach mit ihr über unabhängiges Arbeiten und ungeduldige Mitglieder. weiterlesen
Volker Perthes, 52, ist Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik. p&k sprach mit ihm über den steigenden Einfluss deutscher Think-Tanks und akademische Elfenbeintürme. weiterlesen
Der öffentliche Druck steigt: Erneut konnten sich die deutschen Parlamentarier nicht auf ein Lobbyregister einigen. Dazu kommt eine festgefahrene Reform der Nebeneinkünfte für Abgeordnete. Wann gelingt es der deutschen P… weiterlesen
Die Art von Wirtschaftsvertretern, Forderungen an die Politik vorzubringen, muss spätestens seit der Finanzkrise als anachronistisch gelten. Nina Hauer fordert von Unternehmen ein besseres Verständnis für Politik und Ges… weiterlesen
Deutsche Parlamentarier halten ihren Einfluss für gering – und meinen, verantwortlich für ­Wandel seien vor allem die Bürger. Ulrich von Alemann und Joachim Klewes fassen exklusiv für p&k die Ergebnisse einer groß an… weiterlesen
Was müssen Bewerber mitbringen, die in politischen Berufen arbeiten wollen? Der Personalchef eines Ministeriums, ein Hochschulprofessor und ein Personalberater gehen dieser Frage in einem Streitgespräch nach. weiterlesen
Think-Tanks spielen in Deutschland eine immer größere Rolle. Doch die Zeiten, in denen die Denkfabriken lediglich passive Ratgeber waren, sind vorbei. Die Think-Tanks sind längst zu „Do-Tanks“ geworden. weiterlesen
In der vorigen Ausgabe von p&k schrieb Richard Gaul über den Vertrauensvorschuss der NGOs: Diese seien die „Stimme der Ablehnung“. Sergius Seebohm verfasste eine Replik. weiterlesen
Wer in Deutschland Verantwortung für Entscheidungen trägt, muss seit Jahren mit einem anhaltenden Vertrauensverlust leben – das gilt für alle: für Wirtschaft, Politik, und auch für Medien. Gleichzeitig gewinnen Nicht-Reg… weiterlesen
Unklare Ziele, überhöhte Preise und fehlende­ ­Unterstützung durch den Vorstand: Zwischen Public-Affairs-Beratern und Kunden kann einiges schief laufen. Eine kleine ­Bedienungsanleitung. weiterlesen
Es war eine Schlacht: Heftig kämpften Verbraucherverbände und Lobbyisten um die so ­genannte Lebensmittelampel, die das Europäische Parlament plante. Warum die Ampel ­scheiterte, analysiert Martin Gerig.  weiterlesen
Wie lassen sich Bürger für eine Reform gewinnen? Für Politiker gilt es, Betroffene zu finden, die ihre Pläne in der Öffentlichkeit unterstützen. weiterlesen
Nicht nur Unternehmer, auch Politiker selbst predigen seit langem, die Parteien sollten sich an der Wirtschaft ein Vorbild nehmen. Aber gehts nicht auch umgekehrt? Ja, meint Kajo Wasserhövel. weiterlesen
Die Regierung plant zu kurzfristig und überstrapaziert das Ressortprinzip. Es ist Zeit für neue Strategien, gesteuert vom Kanzleramt. Ein Essay von Dominic Schwickert. weiterlesen
In Berlin tobt der Kampf um die millionenschweren Kommunikationsetats der Bundesministerien. Viele Agenturen klagen über das komplizierte Vergaberecht – und hoffen auf ein neues Zertifikat, das ihre Arbeit vereinfachen k… weiterlesen

Seiten