D
Foto: Laurin Schmid
Praxis

Was man von Spin-Doktoren lernen kann

In "Spin it – Denken und überzeugen wie ein Spin-Doktor" erklärt der Autor Mathias Ulmann, warum Spin-Doktoren in vielerlei Hinsicht als Vorbild dienen können. Eine Rezension.

von Nicolas Ebert

Es ist nicht einfach, das Buch zu klassifizieren. Letztendlich ist es wohl ein Mix aus Ideen-, Rat- und Mutgeber. Denn all diese Zwecke erfüllt dieses 221 Seiten lange Werk. Die Ideen und Tipps werden nicht auf dem Präsentierteller serviert, vielmehr wird der Leser gezwungen sein, selbst zu entscheiden, welche Fertigkeiten des Spin-Doktors er auf die verschiedenen Situationen im Arbeitsleben übertragen kann. Ein Patentrezept gibt es nicht.

Art und Weise

Der Spin-Doktor hat keinen einfachen Stand in der Gesellschaft. Dies leitet sich bereits aus seiner Berufsbezeichnung ab. Assoziiert wird er mit "spinnen" oder "der Spinne".  In "Spin it" bricht der Politik- und Kommunikationswissenschaftler Ulmann dagegen eine Lanze für diesen Beruf und liefert gute Gründe, warum wir uns alle eine Scheibe vom Können der Spin-Doktoren abschneiden können. Dazu konfrontiert er den Leser mit Veränderungsprozessen, die das digitale Zeitalter mit sich bringt und erklärt, warum gerade die Eigenschaften und Fähigkeiten eines Spin-Doktors bei den anstehenden Herausforderungen wie der Politisierung der Wirtschaftswelt weiterhelfen. Mit interessanten Anekdoten, zum Beispiel wie aus Angela Merkel "Aalgla Merkel" wird oder auch Zitaten von politischen Größen, die sich durch vier Kapitel ziehen, gelingt es Ulmann durchaus, den Spin-Doktor in ein positives Licht zu rücken. Wer zudem schon immer wissen wollte, was Sherlock Holmes und ein Spin-Doktor gemeinsam haben, hat mit "Spin it" die richtige Wahl getroffen.

Fazit

Dieses Buch dient hervorragend als Inspirationsquelle für den Alltag im Job. Mit etwas mehr "Spin" kann man der Komplexität des digitalen Zeitalters gut begegnen. Angesprochen fühlen dürfen sich nicht nur Manager oder Kommunikationsprofis, Ulmann richtet sich an jeden, der im Arbeitsleben etwas bewegen möchte. Die Intention des Autors ist es, zum Nachdenken und zum Handeln anzuregen sowie dem Leser Mut mit auf den Weg zu geben, um den Anforderungen der verflochtenen digitalisierten Welt gerecht zu werden.

Mathias Ulmann: Spin it! Denken und überzeugen wie ein Spin-Doktor. Frankfurt am Main 2015, 221 Seiten