D
In eigener Sache

Political Campaign Festival: Kampagnen der Zukunft

Im Januar 2019 veranstalten die Quadriga Hochschule Berlin und politik&kommunikation erstmals das Political Campaign Festival. Politiker, Campaigner, Kommunikatoren und Public-Affairs-Experten gehen dort der Frage nach: Wie sehen die Strategien künftiger Wahlkämpfe aus? p&k verlost Tickets.

Redaktion

In einem immer stärker polarisierten politischen Umfeld und mit dem Aufkommen neuer Tools und Technologien verändert sich die Arbeit der Kampagnenprofis von Parteien, Verbänden, Unternehmen und NGOs. Beim ersten Political Campaign Festival, das politik&kommunikation gemeinsam mit der Quadriga Hochschule veranstaltet, geben sie Einblicke in ihre Erfahrungen und die Trends der Kampagnenführung.

Vor ihrer Wahl zur Vorsitzenden der CDU Deutschlands hat Annegret Kramp-Karrenbauer betont, dass sie wisse, was es bedeutet, im Wahlkampf zu stehen – sowohl wenn es gut läuft, aber auch, wenn die Umfragen schlecht sind. Vor dem Hintergrund ihrer Erlebnisse spricht Kramp-Karrenbauer in einer Keynote beim Political Campaign Festival darüber, wie sich die politische Kommunikation verändert und vor welchen Herausforderungen speziell die CDU als größte europäische Volkspartei steht.

Einen Ausblick auf die Bundestagswahl 2021 geben Tobias Nehren, Leiter des Newsrooms beim SPD-Parteivorstand, und Nicolas Schwendemann, der in der Bundesgeschäftsstelle von Bündnis 90/Die Grünen die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnen leitet. In einem gemeinsamen Panel gehen sie der Frage nach, wie die Strategien der Parteien im Bundestagswahlkampf aussehen könnten. Marco Buschmann, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, wirft in einem Talk hingegen einen Blick zurück auf die Kampagne seiner Partei zur Bundestagswahl 2017. 

Der Europawahlkampf 2019 stellt Campaigner vor ganz andere Herausforderungen. Utta Tuttlies und Dara Murphy kennen sie genau – sie führen die Kampagnen der beiden größten Parteien im Europäischen Parlament an: Tuttlies als Sprecherin und Leiterin der Abteilung Presse und Kommunikation der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament, Murphy als Kampagnendirektor der Europäischen Volkspartei. Welche Strategien sie dabei nutzen, erklären sie im gemeinsamen Panel.

Über Kampagnentrends in Europa spricht auch Philipp Maderthaner in seinem Impulsvortrag: Der Gründer und Geschäftsführer des österreichischen Campaigning Bureaus gilt als Kanzlermacher hinter Sebastian Kurz (ÖVP). Welchen Besonderheiten Kampagnen in verschiedenen Ländern unterliegen, zeigen darüber hinaus Vortragende aus Kanada, den USA, Argentinien und Indien.

Das Political Campaign Festival findet am 30. Januar im Quadriga Forum in Berlin statt. Weitere Informationen finden Sie hier. politik&kommunikation verlost fünfmal je ein Ticket für das Festival.* Wenn Sie gewinnen möchten, schreiben Sie bis zum 11. Januar eine E-Mail mit dem Betreff „Political Campaign Festival“ an info@politik-kommunikation.de.

* Teilnahmebedingungen: Das Gewinnspiel findet vom 11. Dezember 2018 bis zum 11. Januar 2019 (23.59 Uhr) statt und wird von der Quadriga Media Berlin GmbH durchgeführt. Die p&k-Redaktion lost unter allen Einsendungen fünf Gewinner nach dem Zufallsprinzip aus, die je ein Ticket im Wert von 990 Euro für das Political Campaign Festival erhalten. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Die Gewinner werden von der Redaktion schriftlich benachrichtigt. Datenschutzhinweis: Zur Durchführung des Gewinnspiels erhebt die Quadriga Media Berlin GmbH personenbezogene Daten, um die Gewinner benachrichtigen zu können. Eine Datenverarbeitung zu anderen Zwecken findet nicht statt.