Michael Westhagemann (c) Senatskanzlei Hamburg/Jan-Niklas Pries
08.11.2018

Westhagemann ist Wirtschaftssenator von Hamburg

Der frühere Siemens-Manager Michael Westhagemann (61, parteilos) ist am 1. November zum neuen Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg gewählt worden. Die Abgeordneten der Hamburger Bürgerschaft stimmten mit 72 bei  118 abgegebenen Stimmen für ihn. Westhagemann folgt auf Frank Horch, der das Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte.

2017 bis 2018
freier Wirtschaftsberater für Innovation und Technologie
2003 bis 2017
Siemens
Chief Executive Officer Region Nord
2000 bis 2003
Siemens
Regional-Geschäftsverantwortlicher Mittlerer Osten und Afrika am Standort München
 

weitere Personalwechsel

Sahra Wagenknecht, DiG/Trialon
02.06.2020
Sahra Wagenknecht (50) schreibt ab sofort regelmäßig für "Focus Online". In ihrer Kolumne mit dem Titel "Weitergedacht: Die Wagenknecht-Kolumne" behandelt die Linke-Politikerin aktuelle wirtschaftlich… weiterlesen
02.06.2020
Miguel Berger ist seit dem 4. Mai neuer Staatssekretär im Auswärtigen Amt. Er ist Nachfolger von Andreas Michaelis, der nach zwei Jahren im Amt des Staatssekretärs als Botschafter nach London wechselt… weiterlesen
Foto: privat
31.05.2020
Konstantin von Abendroth (39) ist seit dem 1. Mai der Beauftragte am Sitz der Bundesregierung der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF). Er folgt auf Peter Jörgensen, der nun als Berater im Ausw… weiterlesen
31.05.2020
Jan Töpfer (33) ist seit Mai als Head of Political Communications bei Cosmonauts & Kings tätig. In der neu geschaffenen Position leitet er das gesamte Kommunikations-Team und ist für die strategis… weiterlesen
31.05.2020
Torsten Ende (46) leitet seit Kurzem die Government Affairs von Siemens. Er folgt auf Eva Schulz-Kamm (49), die nun Leiterin der globalen Regierungsbeziehungen und des Hauptstadtbüros von Siemens Ener… weiterlesen
31.05.2020
Ben Schroeter wechselt zum 1. Juni als Director Global Public Affairs zur niederländischen Digitalplattform Booking.com nach Amsterdam. Schroeter kommt von Hering Schuppener Consulting, wo er zuletzt… weiterlesen