Reinhard Rauball (c) DFL/Katrin Denkewitz
14.09.2018

Rauball will als DFL-Präsident aufhören

Der frühere nordrhein-westfälische Justizminister Reinhard Rauball (71), Präsident der Deutschen Fußball Liga, will sich auf der DFL-Generalversammlung im August 2019 nicht erneut für das Amt des Präsidenten zur Wahl stellen. Das kündigte er am 10. September an. Rauball hat das Amt seit 2007 inne.

2015 bis 2016
Deutscher Fußball-Bund
kommissarischer Präsident
seit 2007
Deutsche Fußball Liga
Präsident
seit 2004
Borussia Dortmund
Präsident
 

weitere Personalwechsel

19.09.2018
Gunther Adler (55, SPD), Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und dort zuständig für die Bereiche Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung, soll entlassen werden. Grund ist die… weiterlesen
19.09.2018
Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen (55) wird als Staatssekretär mit Schwerpunkt Sicherheit ins Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat wechseln. In dieser Funktion soll er für die B… weiterlesen
Fabian Wendenburg (c) privat
19.09.2018
Fabian Wendenburg (38) ist seit dem 1. September stellvertretender Geschäftsführer der Familienbetriebe Land und Forst. Die Position wurde neu geschaffen. Zuvor war Wendenburg stellvertretender Leiter… weiterlesen
Tilman Loos (c) Die Linke
17.09.2018
Tilman Loos (30) ist seit dem 1. September Pressesprecher bei Die Linke Sachsen. Er folgt auf Marco Boës, der die Position im Januar dieses Jahres übernommen und den Landesverband zum 31. August verla… weiterlesen
Sabine Schößler (c) BKU
17.09.2018
Sabine Schößler (43) ist seit dem 1. September neue Geschäftsführerin des Bunds Katholischer Unternehmer (BKU) in Köln. Sie folgt auf Martin Schoser, der nun Geschäftsführer der Landesarbeitsgemeinsch… weiterlesen
Philip Wenkel (c) Jördis Zähring
17.09.2018
Philip Wenkel (31) ist seit dem 1. September Referent für Gesellschaftspolitik und Kommunikation bei der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft Deutschland (CDA) in Berlin. Er folgt auf David Sc… weiterlesen