Andrea Despot (c) Jan Steinhauer
Foto: Jan Steinhauer
01.09.2017

Despot ist Direktorin der Europäischen Akademie Berlin

Andrea Despot (44) ist seit dem 1. August Direktorin der Europäischen Akademie Berlin und geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Trägervereins Europäische Akademie Berlin. Als Direktorin ist sie verantwortlich für die Koordination und die wissenschaftliche, pädagogische und administrative Leitung der verschiedenen Arbeitsbereiche der Akademie. Sie löst Eckart Stratenschulte ab.

2009 bis 2017
Europäische Akademie Berlin
stellvertretende Akademieleiterin
2009 bis 2015
Freie Universität Berlin
Lehrbeauftragte am John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien
2008 bis 2009
Europäische Akademie Berlin
Stipendienleiterin
 

weitere Personalwechsel

19.09.2017
Felix Scholtysik (32) wird zum 1. Oktober Partner im Frankfurter Büro der Unternehmensberatung für Strategie und Kommunikation Fuchs & Cie. Er wird vor allem die wachsende Zahl der Klienten am St… weiterlesen
Ralf Güldenzopf (c) Spee/Stadt Oberhausen
18.09.2017
Der langjährige Mitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung Ralf Güldenzopf (40) ist seit dem 1. September Dezernent für strategische Planung der Stadt Oberhausen. Die Position wurde neu geschaffen. Er… weiterlesen
18.09.2017
Ina Schlie (50) ist Senior Vice President Government Relations für Deutschland, Mittel- und Osteuropa von SAP. Sie folgt auf Vice President Government Relations Mike Cosse (44), der fortan als Head o… weiterlesen
Elmar Brok, elmarbrok.de
18.09.2017
Elmar Brok (71, CDU, EVP) könnte Medienberichten zufolge Sonderbeauftragter des Präsidenten der Europäischen Kommission für die transatlantischen Beziehungen werden. Dieser Posten soll neu geschaffen… weiterlesen
18.09.2017
Heiko Wiese (44), Gründer und bislang Geschäftsführer der 365 Sherpas, wird Managing Director Public Communication am Berliner Standort der Hirschen Group.  Zum goldenen Hirschen, Ressourcenmangel, 3… weiterlesen
Rudolf Thiemann (c) VDZ
15.09.2017
Rudolf Thiemann (62) ist von den Vorsitzenden der Landesverbände des Verlags Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) als Kandidat zur Wahl des VDZ-Präsidenten vorgeschlagen worden. Er soll auf Stephan… weiterlesen