Suchergebnisse für:

Artikel

Wer die Wahl hat

Es geht wieder los. In Kneipen und Sälen im ganzen Land trifft sich das Parteivolk zu Wahlkreisversammlungen. Gesucht werden die Kandidaten für den Bundestag. Wer unumstritten ist, wird schnell auf den Schild gehoben. Andere müssen kämpfen – gegen Parteifreunde. Auf die Sieger wartet ein beschwerlicher Wahlkampf, die Verlierer müssen vier Jahre warten, bis sie es …
Artikel

Das Leben nach dem Mandat

Zum Beispiel Thomas Wüppesahl. Der Hamburger saß: zunächst von 1987 bis 1990 für die Grünen und dann fraktionslos im Deutschen Bundestag, später wegen Planung eines Raubmords drei Jahre im Gefängnis. Zum Beispiel Lilo Friedrich: Die ehemalige SPD-Abgeordnete fand nach ihrem Ausscheiden aus dem Bundestag auch nach über 100 Bewerbungen keinen Job. So machte sie sich …
Artikel

„Eine riesige Wählerdatei“

Herr Meyers, Sie sind ein Experte für „Micro-targeting“, eine Methode, die eigentlich aus dem Marketing stammt. Sie wenden es bei politischen Kampagnen an – ist Politik nur ein Produkt, das die Kandidaten verkaufen? Die Grundbegriffe sind zumindest die gleichen. Egal, ob Produkt oder Idee – man muss das Interesse der Leute wecken. Wenn das nicht …
Artikel

Grüße aus der Lederhose

Nayirah ist keine kuwaitische Krankenschwester. Nayirah ist nicht einmal eine real existierende Person. Doch ihre Geschichte, die sie dem Menschenrechtsausschuss des amerikanischen Kongresses und per Fernsehübertragung der ganzen Welt erzählte, gilt als Beschleuniger für den Start des ersten Irakkriegs – und ist sicher nicht unschuldig am Beigeschmack von Propaganda, der Public Diplomacy anhaftet. Die angeblich …
Artikel

Zurück in die Grauzone

London vor einem Jahr: Nach zehn Jahren Amtszeit verlässt Tony Blair die Downing Street wie ein alternder Popstar. Der neue Premier Gordon Brown schätzt das Rampenlicht nicht. Schon bei seiner Antrittsrede steht er wenig kameratauglich am falschen Mikrofon. Nun sei Schluss mit Politik als Promi-Schaulaufen, verkündet er: Sachpolitik zählt. Die Medienberater seines Vorgängers hat er …
Artikel

Phönix aus der Asche

Hinter einer unscheinbaren Glastür in Berlin-Mitte liegen die neuen Büroräume des Deutschen Zigarettenverbands (DZV). Einen Empfang gibt es nicht, auch keine Schilder, die einem den Weg weisen. Nichts hier deutet auf Tabak, auf Zigaretten hin. Die Büros sind verglast, lichtdurchflutet und hübsch eingerichtet mit hellen Möbeln und vielen Pflanzen. In diesen Räumen geht das Motto …
Artikel

Das kann man so nicht sagen

Dieser 5. Mai ist ein besonderer Tag für Peter Krause. Der CDU-Politiker hat soeben den Bund fürs Leben geschlossen und schreitet, seine Braut im Arm, aus dem Weimarer Rathaus. Die Hochzeitsgäste werfen Reis auf das Paar. Auch Kjell Eberhardt, Staatssekretär im Thüringer Kultusministerium, ist da, um seinem designierten Chef zu gratulieren. Krause soll drei Tage …
Artikel

„Wie ein Tornado“

Herr Broder, Leon de Winter hat Sie den „ultimativen Albtraum für alle Verfechter der Political Correctness“ genannt. Was ist eigentlich „Political Correctness“? Das ist einer der schwammigsten Begriffe in der politischen Terminologie. Wahrscheinlich ist nur noch „Friedensbewegung“ schwammiger oder „Freie und Soziale Marktwirtschaft“. Es ist also ein Schlagwort. Es ist ein Schlagwort, ja. Der Begriff …
Artikel

Unters Volk mischen

Klaus Wowereit hat es getan. Angela Merkel auch. Die Grünen machen quasi von Natur aus mit. In den Diskussionen im Vorfeld von Bürger- und Volksentscheiden beziehen sie öffentlich Stellung und beteiligen sich an den Prozessen der direkten Demokratie. Jüngstes Beispiel: der Volksentscheid zum Weiterbetrieb des Berliner Flughafens Tempelhof. Im November 2007 brachte die Interessengemeinschaft City-Airport …