Suchergebnisse für:

Artikel

„Ringen um Zahlen“

p&k: Herr Schönenborn, bei der Europawahl Anfang Juni haben Sie ihr zehntes Jubiläum als Wahlmoderator der ARD gefeiert. Hat Sie der Ausgang der Wahl überrascht? Jörg Schönenborn: Ja, das hat er. Wobei ich in den vergangenen zehn Jahren gelernt habe, dass sich bei Abstimmungen mit geringer Wahlbeteiligung im Laufe des Sonntags alles noch einmal verschieben …
Artikel

„Zu Guttenberg ist beinahe ein Popstar“

p&k: Herr Berger-de León, Mitte Mai haben Sie die „Wahlzentrale“ gestartet. Was ist Ihr Fazit nach den Wahlen zum Europäischen Parlament? Markus Berger-de León: Wir haben alles erreicht, was wir erreichen wollten und sind sogar positiv überrascht worden. Wir haben das Projekt aus zwei Gründen begonnen: Einerseits wollten wir Jung- und Erstwähler zur Wahl mobilisieren, …
Artikel

Von Helden und Verlierern

Der Kanzlerkandidat kommt. Die Menschenmenge gerät in Bewegung, die Aufmerksamkeit richtet sich schlagartig auf die schwarze Limousine. Kamerateams und Fotografen gehen in Lauerstellung. Frank-Walter Steinmeier steigt aus dem Wagen, Kameras klicken, Björn Böhning holt ihn vom Auto ab; so ist es vereinbart zwischen den Genossen. Die Politiker schütteln sich die Hand, sie geben sich, als …
Artikel

Tricksen für den Wahlsieg

Der Landtag von Brandenburg wird am 27. September 2009 gewählt, am selben Sonntag wie der Bundestag. Dagegen finden die Landtagswahlen in Thüringen, Sachsen und im Saarland am 30. August 2009 statt, vier Wochen vor der Bundestagswahl. Dort müssen die Wähler also kurz hintereinander zweimal zu den Urnen gehen. Der Grund ist ein rein machttaktischer: Die …
Artikel

Feintuning erforderlich

Die Wahl der Abgeordneten der Volksvertretung ist laut Bundesverfassungsgericht der Grundakt demokratischer Willensbildung. Nach Artikel 38 des Grundgesetzes (GG) werden die Abgeordneten des Bundestags in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Allerdings enthält das Grundgesetz abseits dieser Wahlrechtsgrundsätze keine detaillierten Regelungen für das Wahlsystem; Art 38 Absatz III besagt lediglich, dass das Nähere …
Artikel

„Niemand beneidet Schweden“

Die Wirtschaftskrise. Eine neue Kommission. Die immer noch offene Lösung für den EU-Reformvertrag. Die Schweden haben im zweiten Halbjahr eine schwere Aufgabe übernommen: Sie sollen die Geschicke der EU übernehmen in einer Zeit, in der weite Teile der politischen Agenda fremdbestimmt sind. Schweden drückt deshalb auf die Erwartungsbremse – und verfolgt dennoch eine ambitionierte Agenda. …
Artikel

Der Grenzgänger

Im Gespräch mit Nikolaus Blome wird eins schnell klar: Dem Klischee des windigen und sensationslüsternen Boulevard-Journalisten entspricht er nicht. Dafür wirkt Blome zu intellektuell. Im Gespräch nimmt er sich Zeit, denkt nach und formuliert genaue, geschliffene Sätze. Die akkurate Kurzhaarfrisur und das knitterfreie Geschäftshemd zeigen, dass hier, dritter Stock im Haus der Bundespressekonferenz, ein Journalist …
Artikel

„Der Markt ist heute brutaler“

p&K: Herr Bölling, welche Botschaft muss eine Regierung in Krisenzeiten vermitteln? Klaus Bölling: In einer Krisensituation wie der heutigen muss die Regierung jedenfalls den Verdacht vermeiden, dass sie triste Wirklichkeiten verdeckt oder schönt. Sie ist – um Rudolf Augstein zu zitieren – den Wählern gegenüber verpflichtet, „zu sagen, was ist“. Sie ist aber nicht genötigt, …
Artikel

Antworten auf das Unerwartete

So etwas hatte es in Deutschland noch nicht gegeben. Am 5. Oktober traten Angela Merkel und Peer Steinbrück im Bundeskanzleramt vor die wartenden Journalisten. Die Bundeskanzlerin und der Bundesfinanzminister sahen erschöpft aus. Über Nacht hatten sich beim Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (HRE) neue Milliardenlöcher aufgetan und das Rettungspaket, das der Bund und die deutschen Banken …
Artikel

Der organisierte Erfolg

Es überrascht zunächst, wer in Deutschland den Organizing-Ansatz am erfolgreichsten umsetzt: die Gewerkschaften. Ausgerechnet die Organisationen, deren Kommunikationsarbeit – von wenigen Ausnahmen abgesehen – sich in der Regel auf durchschnittlichem Qualitätsniveau abspielt, sind überraschend gut aufgestellt, wenn es um die kommunikationsstrategische Innovation aus den USA geht. Das hat einfache Gründe. Barack Obama strukturiert sein heutiges …