Frauen im Bundestag

Foto: picture alliance / Martin Athenstädt
05.11.2014

28

von 402 Abgeordneten waren 1949 weiblich. Seither ist der Frauen- anteil im Parlament deutlich gestiegen – von sieben auf 36,5 Prozent. 1990 waren 20,5 Prozent der Parlamentarier Frauen.

27

Jahre alt ist die jüngste Abgeordnete im Parlament. Emmi Zeulner sitzt seit der Wahl 2013 für die CSU im Bundestag. Sie übernahm den Wahlkreis von Karl-Theodor zu Guttenberg.

4

"Mütter des Grundgesetzes" wirkten an der Ausarbeitung der deutschen Verfassung mit: Elisabeth Selbert, Friederike Nadig (beide SPD), Helene Weber (CDU) und Helene Wessel (Zentrum). 1948 wurde der aus 65 Abgeordneten bestehende Parlamentarische Rat einberufen, um der Bundesrepublik eine neue Verfassung zu geben. Am 23. Mai 1949 verkündete der Rat das Grundgesetz.

95

Jahre ist es her, dass die erste Frau im deutschen Parlament eine Rede hielt. Am 19. Februar 1919 eröffnete Marie Juchacz (SPD) ihre Ansprache mit den Worten "Meine Herren und Damen!". Das Protokoll vermerkt an dieser Stelle "Heiterkeit" bei den Abgeordneten. Das aktive und passive Wahlrecht für Frauen war 1918 eingeführt worden: Bei der Wahl zur Nationalversammlung 1919 gaben 82 Prozent der wahlberechtigten Frauen ihre Stimme ab.

2

Bundestagspräsidentinnen repräsentierten seit 1949 das deutsche Parlament. Von 1972 bis 1976 leitete Annemarie Renger (SPD, im Bild) die Sitzungen des Bundestages, 1988 wurde Rita Süssmuth von den Abgeordneten zur Präsidentin gewählt. Sie war bis 1998 als erste CDU-Politikerin Bundestagspräsidentin.

61

weibliche Bundestagsabgeordnete besetzen in der aktuellen Legislaturperiode Führungspositionen – etwa als Ministerin, Staatssekretärin oder Mitglied in Fraktionsvorständen. Die meisten von ihnen kommen aus der SPD (21), von der CDU sind 17 weibliche MdBs in Führungspositionen, zwei davon sind jeweils Teil der Regierung.

5

Jahre lang war Elisabeth Schwarzhaupt erste Bundesministerin Deutschlands. Am 14. November 1961 wurde Schwarzhaupt als Ministerin für das Gesundheitswesen vereidigt, das anfangs noch als "Verlegenheitsbehörde" verspottet wurde. Einige Tage nach Ernennung Schwarzhaupts erschütterte der Contergan-Skandal Deutschland.

1957

eröffnete Marie Elisabeth Lüders (FDP) zum zweiten Mal die konstituierende Sitzung des Bundestages als Alterspräsidentin. Sie ist bis heute die einzige Frau, die dieses Amt bekleidete. Ursprünglich hätte Kanzler Konrad Adenauer (CDU) die Sitzung eröffnen sollen, als Regierungschef verzichtete er allerdings auf die Alterspräsidentschaft.

230

der 631 Abgeordneten der 18. Wahlperiode sind weiblich. Das entspricht einem Anteil von etwa 36,5 Prozent – so viel wie noch nie in der Geschichte des Bundestages. Den größten Anteil an weiblichen MdBs hat die Fraktion Die Linke: 36 der 64 Sitze werden von Frauen besetzt. Von den 311 Abgeordneten der CDU-/CSU-Fraktion sind dagegen nur 78 weiblich. Das sind etwa 25,1 Prozent.

54

Jahre alt war die Frau, die als erste weibliche Abgeordnete im Bundestag einen Hosenanzug trug. Die Sozialdemokratin Lenelotte von Bothmer stellte sich gegen die damals geltenden, strengen Konventionen und betrat das Parlament am 15. April 1970 in einem beigefarbenen Kostüm.

 

 

weitere Meldungen

Haben Schwarz-Grün in Hessen und die angestrebte rot-rot-grüne Koalition in Thüringen Signalwirkung für die Bundespolitik? Professor Karl-Rudolf Korte… weiterlesen
Politiker sollten den Mut haben, ihren Terminkalender zu entschlacken. Ulrike Hinrichs hat einen Rat für alle Politprofis: „Nicht hetzen lassen!“
Seit 2013 verantwortet mit Sigmar Gabriel ein Wirtschaftsminister die Energiewende. Beeinflusst das die Lobbyarbeit der Energiekonzerne? Ein Gespräch… weiterlesen
Wer als Interessenvertreter Zugang zu einem Abgeordneten haben will, der muss oft erst einmal an dessen Angestellten vorbeikommen. Doch bislang wurde… weiterlesen
Was denken Politiker auf Kommunal-, Regional- und Landesebene über frühe Öffentlichkeitsbeteiligung? Dieser Frage geht eine Studie nach, die gemeinsam… weiterlesen
Aufs Networking kommt es an. Unzählige Verbände, Initiativen und Gesprächskreise für Frauen bieten Gelegenheit dazu. p&k stellt einige von ihnen v…