Rutschgefahr - bitte bleiben sie politisch korrekt

Provozieren
Henryk M. Broder ist ein geübter Provokateur. Im p&k-Interview erklärt er, warum er am liebsten mit Intellektuellen streitet – und sich manchmal eine staatliche Zensur wünscht.
Diskutieren
Bei Bürgerbegehren und Volksentscheiden regiert das Volk. Politik und Unternehmen wissen aber auch, wie sie die direkte Demokratie für ihre Zwecke nutzen können.
Zelebrieren
Kurz vor der Parlamentspause finden in Berlin traditionell die großen Sommerfeste statt. p&k präsentiert die Partys, die man nicht verpassen darf – und gibt praktische Netzwerktipps.

Artikel aus dem Magazin

International
Mit Public Diplomacy wollen Länder andernorts ein gutes Bild von sich erzeugen. Denn wer ein ganzes Volk von dessen Stärken überzeugen kann, profitiert davon auch in seiner Außenpolitik. Gute wie schlechte Lehrstücke fin… weiterlesen
Titelstorys
Die Kandidatenkür für den nächsten Bundestag hat begonnen. Die Auswahl ist vor allem Sache der Parteien – das ruft Kritiker auf den Plan. weiterlesen
International
Der Politikberater Michael P. Meyers weiß alles über amerikanische Wähler – weil er in großem Stil ihre Daten sammelt. Nutznießer seiner Arbeit sind die Republikaner. weiterlesen
Medien
Unter Gerhard Schröder und Tony Blair waren Spin Doctors selbst Stars. Heute wird kaum noch über sie geredet – dabei tummeln sich so viele Kommunikationsberater wie nie in der Politik. weiterlesen
Titelstorys
Nicht jeder ehemalige Bundestagsabgeordnete bekommt nach dem Ausscheiden aus dem Parlament einen gut bezahlten Job als Lobbyist. Manche müssen um ihre Existenz kämpfen. weiterlesen