N° 134 – Thema: Wahlkampffieber – Superwahljahr im Zeichen der Pandemie

N° 134 – Thema: Wahlkampffieber – Superwahljahr im Zeichen der Pandemie

Artikel aus dem Magazin

Mann mit Profil: Beim Bundesparteitag der FDP 1971 in Freiburg blickt Walter Scheel vom Rednerpult ins Plenum. (c) J. H. Darchinger
Politik
Reden werden historisch, wenn jemand die richtigen Worte zur rechten Zeit findet. Walter Scheel hielt erinnerungswürdige Ansprachen – die zu Unrecht vergessen sind. Zeit, das zu ändern! weiterlesen
Keiner da in Koblenz. Die Innenstädte sind wegen des Shutdowns häufig noch verwaist. Aber auch wenn sich das ändert, ist es schwer, ins Gespräch zu kommen. Begegnen Wahlkämpfer doch einigen Spaziergängern, halten die trotz Masken noch mehr Abstand als ohnehin schon. (c) picture alliance/dpa/Thomas Frey
Politik
Die Corona-Pandemie gebietet uns, Kontakte einzuschränken. Dabei ist Wahlkampf ein Vollkontaktsport. Die Parteien reagieren darauf mit Kreativität – und hoffen auf Besserung. weiterlesen
Wer wird Kanzler­kandidat der Union? ­CDU-Chef Armin Laschet oder der CSU-Vorsitzende Markus Söder, hier bei einer Video­s­chalte zum CDU-­Parteitag im ­Januar. (c) picture alliance/dpa/dpa-POOL/Federico Gambarini
Politik
2021 werden sechs Landesparlamente und der Deutsche Bundestag neu gewählt. Wie viel werden die Wahlkämpfe in den Ländern und im Bund miteinander zu tun haben ­und welche Rolle spielt die Corona-Pandemie? weiterlesen
Ringen um Augenhöhe: Während CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann sich als ernsthafte Alternative zum Amtsinhaber positionieren will, gibt Grünen-Spitzenkandidat Winfried Kretschmann den nachdenklichen Staatsmann (c) picture alliance/dpa/Marijan Murat
In Baden-Württemberg verteidigen die Grünen ihren einzigen Ministerpräsidentenposten mit Zugpferd Winfried Kretschmann. Die Chancen stehen gut: Die schwarze Vormacht im Ländle ist gebrochen. weiterlesen
Ministerpräsidentin Malu Dreyer ist parteiübergreifend beliebt. CDU-Spitzenkandidat Christian Baldauf hat er schwer, sich in Corona-Zeiten bei den Wählern bekannt zu machen. (c) (1) picture alliance/Flashpic/Jens Krick (2) picture alliance/dpa/Uwe Anspach
Politik
In Rheinland-Pfalz bleibt die SPD von ihrem bundesweiten Umfragetief verschont – Dank Malu Dreyer. Der Bundestrend könnte allerdings dafür sorgen, dass sich die Kräfteverhältnisse in der Koalition ändern weiterlesen