Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI)

Referent / Referentin (m/w/d) Strategische Personalentwicklung und -gewinnung

  • 10557 Berlin
  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Feste Anstellung
  • Jetzt bewerben

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat ein umfangreiches Aufgabenspektrum, das von der Öffentlichen Sicherheit über Ausländer- und Asylpolitik, die Heimatpolitik, den Öffentlichen Dienst, die Modernisierung der Verwaltung, das Verfassungsrecht, Bevölkerungsschutz, Bauwesen, Stadtentwicklung, Raumordnung bis hin zum Sport reicht. Weitergehende Informationen finden Sie unter www.bmi.bund.de


Das BMI sucht am Dienstort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt für eine unbefristete Einstellung eine Referentin/einen Referenten (m/w/d) Strategische Personalentwicklung und -gewinnung für eine Tätigkeit in der Abteilung Digitale Gesellschaft, Verwaltungsdigitalisierung und Informationstechnik (DG).

Zu den Aufgaben der Abteilung gehört, die Digitalisierung der Verwaltung zielgerichtet und nutzbringend für die Gesellschaft zu gestalten. Das Onlinezugangsgesetz (OZG) verpflichtet den Bund, die Länder und die Kommunen, alle Verwaltungsleistungen bis Ende 2022 auch digital anzubieten. Hierfür sollen diese Leistungen in einem Digitalisierungsprogramm in Abstimmung mit Ressorts, Ländern und Kommunen digitalisiert, über das Bundesportal bereitgestellt und dieses mit den Portalen der Länder zu einem Portalverbund verknüpft werden. Die Umsetzung und Weiterentwicklung des OZG zählt zu den größten und strategisch wichtigsten IT-Projekten des Bundes.

Mit dem Projekt "Personalentwicklung und -gewinnung in der Digitalen Verwaltung“ (PersDiV) sollen übergreifende Maßnahmen in der Personalentwicklung und -gewinnung für die Bundesverwaltung identifiziert werden, um auf die Anforderungen der Digitalisierung und demographischen Entwicklung zu reagieren.

Ihre Aufgaben umfassen:

  • fachliche Leitung des Projektes "Personalentwicklung und -gewinnung in der "Digitalen Verwaltung" (PersDiV)
  • übergreifende Konzipierung und Entwicklung strategischer Maßnahmen zur Personalentwicklung (Kompetenzaufbau) und -gewinnung für die Bundesverwaltung
  • ressortübergreifender Austausch und Kommunikation zur Personalentwicklung und -gewinnung in der „Digitalen Verwaltung“
  • Vertretung gegenüber Bund und Ländern sowie Kommunikation in den politischen Raum
  • strategische und steuernde Schnittstellenfunktion in Richtung Bundesakademie für öffentliche Verwaltung (BAköV) sowie Austausch mit weiteren Akteuren im BMI.

Wir erwarten von Ihnen:

  • ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • (Diplom/Master) mit den Schwerpunkten Personalmanagement, Organisationsentwicklung oder Arbeits- und Organisationspsychologie
  • mehrjährige Berufserfahrung als Projektleiter (m/w/d) in den Bereichen Personalmanagement, Organisationsentwicklung oder Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Kenntnisse in mindestens einem der Bereiche: Digitalisierung, IT-Organisation oder Datenschutz, vorzugsweise im Zusammenhang mit der öffentlichen Verwaltung
  • sehr gute Deutschkenntnisse (mind. Niveaustufe C 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen)
  • politische Sensibilität
  • hohe Adressatenorientierung und Einsatzbereitschaft
  • selbständige Arbeitsweise und Flexibilität
  • rasche Auffassungsgabe, analytisches und konzeptionelles Denkvermögen, Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zuhörerorientiert und verständlich darzulegen
  • sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen sowie
  • ausgeprägte mündliche und schriftliche Kommunikationskompetenzen, Team- und Kooperationsfähigkeit.

Wünschenswert sind:

  • Erfahrungen in IT- und/oder Digitalisierungsprojekten
  • Erfahrungen in der Bund-Länder-Zusammenarbeit und
  • gute englische Sprachkenntnisse.

Wir bieten Ihnen:

  • abwechslungsreiche, gemeinwohlorientierte Aufgaben mit der Möglichkeit, hochaktuelle, gesellschaftlich bedeutsame Themen in einem interdisziplinären Team mitzugestalten
  • eine verantwortungsvolle Rolle in einem politisch und strategisch wichtigen Projekt für die Bundesverwaltung
  • Freiräume für eigenverantwortliches Arbeiten und professionelle Arbeitsbedingungen
  • bedarfsorientierte Fortbildungs- und Qualifikationsangebote
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie, insbesondere gleitende Arbeitszeit, weitreichende Möglichkeiten zu Teilzeitbeschäftigung und zum mobilen Arbeiten.

Wir bieten Ihnen ein dauerhaftes Beschäftigungsverhältnis bzw. ggf. die Fortführung Ihres bisherigen Beamtenverhältnisses. Ihre Einstiegsvergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund) in die Entgeltgruppe E 13 oder 14. Die Eingruppierung richtet sich nach der Wahrnehmung der übertragenen Tätigkeit und dem Vorliegen eines einschlägigen wissenschaftlichen Hochschulabschlusses (vorbehaltlich des Ergebnisses der Arbeitsplatzüberprüfung). Bei Vorliegen der persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen und Verfügbarkeit der haushaltsrechtlichen Planstellen ist eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 13 Bundesbesoldungsordnung (BBesO) möglich.

Beamte (m/w/d) werden in ihrem bisherigen Amt (bis max. Besoldungsgruppe A 15 BBesO) nach einer vorhergehenden Abordnung von sechs Monaten mit dem Ziel der Versetzung in das BMI eingestellt. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen werden Beamtinnen und Beamte in die Laufbahn des höheren nichttechnischen Verwaltungsdienstes des Bundes übernommen. Das BMI zahlt eine Zulage für eine Tätigkeit bei einer obersten Bundesbehörde (Ministerialzulage).

Das BMI fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird lediglich das Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Die ausgeschriebene Stelle ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer BMI-DG-02. Bitte geben Sie dabei auch Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin an.

Das BMI stellt fortlaufend ein. Eine eventuelle Fristangabe im Bewerbungsportal ist systembedingt.

Bitte laden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife, Arbeitszeugnisse, dienstliche Beurteilungen, Diplom (Universität) bzw. Masterurkunde mit Notenübersicht, ggfs. Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung) im Anschluss an Ihre Onlinebewerbung (max. 5 MB) in das Onlinebewerbungssystem hoch Link.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss (Zeugnisbewertung). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter KMK.org/ZAB.

Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung wenden Sie sich gerne an

Bewerbung-BMI@pd-g.de. Bitte geben Sie bei Fragen die Kennziffer BMI-DG-02 an.

Wie geht es weiter?

Nach Ihrer Bewerbung nimmt die PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH Kontakt zu Ihnen auf, die im Auftrag des BMI handelt und Sie durch das weitere Auswahlverfahren begleitet. Die PD ist ein bundesweit agierendes Inhouse-Beratungsunternehmen der öffentlichen Hand. Mehr über die PD erfahren Sie unter https://www.pd-g.de/.


Jetzt bewerben

veröffentlicht:
läuft aus am

Weitere interessante Jobs

Referent (w/m/d) Strategische Kommunikation

Forschungszentrum Jülich

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • 52428 Jülich
  • 17.05.2019

Referent / in (m/w/d) Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation für den Bereich Digitalisierung der Verwaltung

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI)

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • 10557 Berlin
  • 24.05.2019

Fachgebietsleiter (m/w/d) Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik

Wirtschaftsrat der CDU e.V.

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • 10117 Berlin
  • 21.05.2019

Referent/in

Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • 14467 Potsdam
  • 22.05.2019

Landesgeschäftsführer (m/w/d) Baden-Württemberg

Wirtschaftsrat der CDU e.V.

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • 70173 Stuttgart
  • 23.05.2019