Jobs und Stellenanzeigen für politik und public affairs

Stiftung 2° – Deutsche Unternehmer für Klimaschutz

Projektleiter/in: Unternehmerischer Klimaschutz / Klimapolitik - Fokus Klimaschutzgesetz 2030

  • Berlin
  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Feste Anstellung

Die Stiftung 2° ist eine Initiative von Vorstandsvorsitzenden, Geschäftsführern und Familienunternehmern. Ziel ist es, die Politik bei der Etablierung marktwirtschaftlicher Rahmenbedingungen für einen effektiven Klimaschutz zu unterstützen und die Lösungskompetenz deutscher Unternehmer zu aktivieren. Benannt ist die Stiftung nach ihrem wichtigsten Ziel: Die durchschnittlich globale Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad Celsius zu beschränken. Die Stiftung 2° steht für langfristiges unternehmerisches Engagement im Klimaschutz und wird von deutschen Unternehmern und ihren Firmen gefördert.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit und unbefristet eine/n engagierte/n

Projektleiter/in: Unternehmerischer Klimaschutz / Klimapolitik – Fokus Klimaschutzgesetz 2030


Mit dem Klimaschutzgesetz 2030 als dem zentralen klimapolitischen Projekt der Bundesregierung sollen Klimaziele sowie Maßnahmen und Instrumente zu deren Erreichung gesetzlich verbindlich festgelegt werden. Das Klimaschutzgesetz ist damit eine zentrale Weichenstellung der Klima- und Energiepolitik auf dem Weg zu einer nahezu treibhausgasneutralen Wirtschaft in 2050.

Der/die Projektleiter/in ist Experte/Expertin der Klima- und Energiepolitik und/oder des unternehmerischen Klimaschutzes, ist vertraut mit den aktuellen klimapolitischen Diskursen in Wirtschaft und Politik und verantwortet die Organisation einer starken unternehmerischen Stimme für ein klimapolitisch ambitioniertes Klimaschutzgesetz 2030. Insbesondere mit Blick auf die Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ sowie die parallelen Prozesse zu den Sektoren Verkehr und Gebäude identifiziert die gesuchte Person politisch-strategisch bedeutende Themenfelder, vernetzt relevante Unternehmen, steuert die Erarbeitung von unternehmerischen Positionierungen und bringt diese – gemeinsam mit den Unternehmen – in den politischen, unternehmerischen und medialen Diskurs ein.
Als Projektleiter/in für eine unternehmerische Stimme zum Klimaschutzgesetz 2030 tragen Sie in enger Zusammenarbeit mit einem eingespielten Team in den Bereichen Politik, unternehmerischer Klimaschutz und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit dazu bei, die unternehmerischen Interessen bei der politischen Vorbereitung und Ausgestaltung eines ambitionierten Klimaschutzgesetzes 2030 effektiv einzubringen. Ziel ist die Ausgestaltung politischer Rahmenbedingungen, die es ermöglichen, Klimaschutz als wirtschaftliche Chance zu nutzen und Unternehmen in die Lage zu versetzen, ihre zentrale Rolle bei der Erreichung der Klimaziele auszufüllen.

Ihre Aufgaben:

  • Identifizierung der relevanten Themen und Herausforderungen im Themenfeld des Klimaschutzgesetzes 2030, insbesondere in den Sektoren Energie, Verkehr und Gebäude unter Berücksichtigung der dazugehörigen unternehmerischen Einschätzungen
  • Vernetzung von Unternehmensvertreter/innen in Arbeitsgruppen und Steuerung und Begleitung der Erarbeitung von unternehmerischen Positionspapieren mitsamt unterstützenden Beispielen aus der Wirtschaft
  • Erarbeitung von offenen Briefen und Unternehmenserklärungen auf Grundlage der unternehmerischen Positionierungen, Abstimmung mit den beteiligten Unternehmen
  • Durchführung von Treffen der Arbeitsgruppen mit Vertreter/innen aus Ministerien, Bundestag und Parteien sowie Wirtschaftsverbänden
  • Unterstützung der Verbreitung der unternehmerischen Positionierungen über Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Vergrößerung der unternehmerischen Allianz für ambitionierten Klimaschutz durch Vernetzungstreffen und die Durchführung eines Wirtschaftssymposiums, um auch über das Klimaschutzgesetz 2030 zeitlich hinaus zu wirken

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschafts- oder Politikwissenschaften bzw. ein vergleichbares Studium
  • Mehrjährige relevante berufliche Erfahrung im Spannungsfeld Politik - Wirtschaft- Wissenschaft, gerne mit Unternehmensbezug
  • Umfangreiche Kenntnisse der Themenlandschaft der Klima- und Energiepolitik bzw. des unternehmerischen Klimaschutzes, insbesondere in den Sektoren Energie, Verkehr und Gebäude
  • Souveränes Auftreten im hochrangigen politischen und unternehmerischen Umfeld
  • Schnelle Auffassungsgabe komplexer Themengebiete sowie die Fähigkeit, Positionierungen schriftlich prägnant und zielgruppengerecht zu verfassen
  • Selbstständiges, eigenverantwortliches und engagiertes Arbeiten
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Spaß am Arbeiten im Team
  • Verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift

Wir bieten...

... Ihnen eine abwechslungsreiche und spannende Aufgabe in einem kleinen engagierten Team in Berlin. Möchten Sie sich mit uns für den unternehmerischen Klimaschutz einsetzen und an zukunftsweisenden Lösungen arbeiten?


Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail bis zum 26. August 2018 an office@2grad.org mit dem Betreff „Projektstelle Klimaschutzgesetz 2030”. Ihre E-Mail sollte zunächst nur Ihren aktuellen tabellarischen Lebenslauf und ein Motivationsschreiben beinhalten (Zeugnisse bitte erst nach Rücksprache zusenden) sowie die Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Verfügbarkeit.

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich in Kalenderwoche 38 geführt.

Ihr Ansprechpartner:

Martin Kaul (Referent Klima- und Energiepolitik), martin.kaul@2grad.org, +49 (0)302045 3735

Zur Stellenausschreibung

veröffentlicht:
läuft aus am

Weitere interessante Jobs

Manager Public Policy (m/w)

CECONOMY AG

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Düsseldorf
  • 04.08.2018

PR-Volontär*in

neues handeln GmbH

  • ab sofort
  • 10117 Berlin
  • 05.08.2018

REFERENT/IN DIGITALE TRANSFORMATION

Initiative D21 e.V.

  • ab Oktober
  • 10117 Berlin
  • 14.08.2018

Consultant (m/w)

Hendricks & Schwartz GmbH

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • 80331 München
  • 14.08.2018

Leiter (m/w/d) der Gruppe Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie digitale Kommunikation

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ GmbH

  • 01.11.2018
  • 65760 Eschborn
  • 07.08.2018