Referentin/Referent für das Referat Öffentlichkeitsarbeit; Digitale Kommunikation

Firmenname:
Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV)
Veröffentlicht am:
Donnerstag, 17. Mai 2018
Gewünschtes Eintrittsdatum:
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Beschäftigungsart:
Feste Anstellung
Ort:
11015 Berlin
Jobbeschreibung:

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) in Berlin sucht befristet für die Dauer der 19. Legislaturperiode des Deutschen Bundestags für das Referat „Öffentlichkeitsarbeit; Digitale Kommunikation“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Referentin / einen Referenten (m/w/i/t).

Ihre Aufgaben:

Neben der Betreuung der Öffentlichkeitsarbeit werden Sie insbesondere für den Bereich Social Media verantwortlich sein. Dazu gehören im Einzelnen:

  • Steuerung der Gestaltung und Betreuung der Internet- und Social Media-Auftritte des BMJV;
  • Aufbereitung relevanter Themen für sämtliche Kanäle der Online-Kommunikation in Abstim-mung mit den Fachreferaten;
  • strategische Vorbereitung und Planung der audiovisuellen Öffentlichkeitsarbeit;
  • Grafikerstellung und -bearbeitung;
  • Erstellung, Vor- und Aufbereitung sowie Bearbeitung von Bild- und Videomaterial für Social Media;
  • eigenverantwortliche Organisation und Durchführung von presse- und öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen und Kampagnen;
  • Vorbereitung und Begleitung öffentlichkeitswirksamer Termine der Hausleitung;
  • Präsentation des Hauses auf Messen und Ausstellungen;
  • Verfassen von Texten sowie veranstaltungsbegleitende Pressearbeit in enger Abstimmung mit den Pressesprecher/innen des BMJV;
  • Beratung der Fachreferate in Fragen der fachbezogenen Öffentlichkeitsarbeit;
  • enge Zusammenarbeit mit Agenturen u.a. bei der Entwicklung allgemeiner Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnen;
  • Teilnahme an verschiedenen Arbeitsgruppen und Koordinierungsrunden innerhalb der Bundesregierung;

Wir erwarten:

  • ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbarer Abschluss), vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Kommunikation, Medien oder Journalistik,
  • einschlägige Kenntnisse im Bereich digitale Öffentlichkeitsarbeit/Social Media,
  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und/oder im journalistischen Bereich,
  • hervorragende kommunikative Fähigkeiten,
  • sehr gute Auffassungsgabe und Darstellungsvermögen,
  • hohe soziale Kompetenz, insbesondere Teamfähigkeit,
  • Eigeninitiative und Loyalität,
  • Ausgeprägte Fähigkeit zum konzeptionellen, strategischen Denken und zur raschen Einarbeitung in neue Themen und Aufgaben,
  • hohe Belastbarkeit, auch bei gesteigertem Arbeits- und Termindruck,
  • souveränes Auftreten – auch in Konflikt- und Krisensituationen,
  • gute Englischkenntnisse,
  • Bereitschaft zum Dienst außerhalb regulärer Arbeitszeiten und zur Übernahme von Rufbereitschaft sowie zu Dienstreisen.

Wir bieten:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Politik und Recht,
  • eine Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe 14 TVöD) sowie die sonstigen im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen einschließlich Ministerialzulage,
  • eine für die Dauer der 19. Legislaturperiode des Deutschen Bundestags befristete Beschäftigung.
Kontaktinformationen:

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat sich die berufliche Gleichstellung zum Ziel gesetzt. Die Bewerbung von Menschen jeglichen Geschlecht und aller Nationalitäten wird begrüßt. Auch Bewerbungen mit dem Wunsch nach Teilzeitarbeit werden grundsätzlich berücksichtigt; die personellen und organisatorischen Möglichkeiten für Teilzeitarbeit werden bei Eingang entsprechender Bewerbungen geprüft. Das BMJV ist seit 2009 aufgrund seiner familienfreundlichen Personalpolitik zertifiziert (audit berufundfamilie®).

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen weiter zu erhöhen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung daher bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugniskopien (Reifezeugnis, Prüfungszeugnisse, ggf. Arbeitszeugnisse) bis spätestens 25. Mai 2018.