Fachhochschule Lübeck

Referentin/ Referent des Präsidiums

  • 23562 Lübeck
  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vollzeit

Diese Anzeige ist nicht mehr aktiv.

Die Fachhochschule Lübeck ist eine drittmittelstarke Fachhochschule und mit ca. 4.800 Studierenden in vier Fachbereichen und über 30 Studiengängen die größte Hochschule Lübecks. Rund 130 Professorinnen und Professoren lehren und forschen an vier Fachbereichen und in insgesamt sieben Kompetenzzentren, unterstützt von rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ihr Technologie- und Wissenstransfer, der ELearning Bereich sowie die internationalen Studiengänge sind außerordentlich erfolgreich und überregional anerkannt. Hochwertige, praxisorientierte Lehre bildet das Fundament, das Studierende bestmöglich auf den Arbeitsmarkt vorbereitet. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unser Schlüssel zum Erfolg. Wir suchen Sie!  


Im Rahmen eines befristeten Projekts zur Weiterentwicklung der Hochschulstrategie ist im Präsidium der Fachhochschule Lübeck zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Referentin/ Referent des Präsidiums -Kennziffer 0.007- befristet für zwei Jahre zu besetzen. 
Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe  12 Entgeltordnung TV-L. Die Arbeitszeit beträgt 100 % der tariflichen Arbeitszeit (derzeit 38,7 Stunden/ Woche). 

Ihre Aufgaben:

  • Inhaltliche und organisatorische Unterstützung des Präsidiums bei der strategischen Weiterentwicklung der Hochschule
  • Unterstützung des Präsidiums in der Amtsausführung in Form von Koordination von Projekten, Vor- und Nachbereitung von Sitzungen und Unterstützung der externen Gremienarbeit
  • Inhaltliche und organisatorische Vorbereitung von Strategiepapieren, Konzepten, Stellungnahmen, Vorträgen und Ähnlichen sowie dazugehörige Recherche, Beschaffung und Aufbereitung von Informationen und Daten
  • Mitarbeit bei der Steuerung und Entwicklung der Schwerpunkte Hochschulpolitik
  • Interne und externe Weiterentwicklung und Steuerung der Präsidiumskommunikation in Zusammenarbeit mit der Kommunikationsabteilung 

Folgende Qualifikationen sollten Sie auszeichnen:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit Bezug zur Tätigkeit
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Wissensmanagement und an einer Hochschule
  • Erfahrungen in der Konzeptentwicklung und im Projektmanagement 
  • Schriftliche und mündliche Kommunikationsstärke und Freude am Verfassen von Texten
  • Kenntnisse über aktuelle hochschul- und wissenschaftspolitische Entwicklungen sowie Interesse an hochschulpolitischen Themen
  • Erfahrungen in Matrix-Organisationen und Interesse an komplexen Strukturen
  • Konzeptionelles und strategisches Denken sowie Fähigkeit komplexe Sachverhalte zu priorisieren und systematisch zu bearbeiten
  • Eine hohe Loyalität, Einsatzbereitschaft und selbständiges Arbeiten • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Produkten (Excel, Word, Outlook) 
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen:

  • Eine hochinteressante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Eigenverantwortung in einem engagierten Team in einer Stadt mit ausgesprochen hoher Lebensqualität
  • Selbständiges Arbeiten mit Gestaltungsspielraum im eigenen Verantwortungsbereich
  • Vielfältige Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung zur besseren Work-Life-Balance
  • Familienfreundlichkeit und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Die Anstellung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Förderung Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterbildung und umfangreiche innerbetriebliche Angebote
  • Möglichkeit der Altersvorsorge (VBL) 

Die Fachhochschule Lübeck hat im November 2016 zum dritten Mal das Total E-Quality Prädikat verliehen bekommen. Das Prädikat wird an Organisationen verliehen, die in ihrer Personal- und Organisationspolitik erfolgreich Chancengleichheit umsetzen, sowie eine Vielzahl von Möglichkeiten bieten, die die Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Familienverantwortung unterstützen.  
Flexible Arbeitszeitmodelle sind nach Absprache möglich. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Wir setzen uns für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. 
Die Hochschule ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt, sofern sie im betroffenen Bereich unterrepräsentiert sind. Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich. 


Bewerbung bis zum 30.9.2018 

Zur Stellenausschreibung

veröffentlicht:
läuft aus am