Bundesverband der Deutschen Sportartikelindustrie e.V. (BSI)

Referent Politische Interessenvertretung (m/w/d)

  • 10115 Berlin
  • 01.10.2021
  • Vollzeit

Diese Anzeige ist nicht mehr aktiv.

Der Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie e.V. (BSI)  ist der Unternehmensverband der deutschen Sportartikelhersteller, -großhändler und -Importeure. Ihm gehören rund 150 führende meist mittelständisch geprägte Firmen an; unter ihnen internationale Marktführer verschiedener Branchen. Die im BSI organisierten Unternehmen erwirtschaften einen Jahresumsatz von ca. 35 Milliarden Euro. Der Markt besteht zur Hälfte aus Textilien und mit jeweils 25 Prozent aus Schuhen und Hartwaren. Der BSI setzt sich für die Wahrung und Umsetzung der Brancheninteressen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene ein. Der BSI ist zudem Mitglied des Verbandes der europäischen Sportartikelhersteller FESI mit Sitz in Brüssel.


Für den Bereich Sportartikelwirtschaft und Politik suchen wir ab sofort einen Repräsentanten am Standort Berlin als

Referent Politische Interessenvertretung (m/w/d)

 

Ihre Aufgaben:

  • Verantwortet und koordiniert die politische Interessenvertretung des Verbands in Berlin
  • Monitort sportpolitische und wirtschaftlich relevante Entwicklungen, recherchiert und analysiert Gesetzesinitiativen und politische Zusammenhänge, um relevante Entwicklungen rechtzeitig zu identifizieren und intern zu kommunizieren.
  • Identifiziert die wesentlichen politischen und medialen Entscheidungsträger der Sport- und Wirtschaftspolitik und entwickelt ein effektives Netzwerk zu den Entscheidungsträgern aus den Bereichen Sport, Gesundheit, Wirtschaft, Forschung in Berlin und Brüssel.
  • Unterstützt die interne Entwicklung und Diskussion von BSI-Positionen, besucht themenbezogene Veranstaltungen, plant und setzt Veranstaltungen und gemeinsame Projekte mit politischen Institutionen um, u. a. im sportpolitischen Bereich.
  • Arbeitet intern mit den verantwortlichen Referenten für Nachhaltigkeit, Digitalisierung und weiteren branchenrelevanten Themen zusammen und bringt seine Expertise in interne Entscheidungsprozessen ein.
  • Identifiziert und bearbeitet mögliche Bundes- und Landesförderprojekte im Bereich Sport- und Wirtschaftsförderung sowie Förderung von F+E, die für den BSI und seine Mitgliedsunternehmen relevant sind.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung / Studium der Politik, Kommunikation, Rechtswissenschaften, Sportwissenschaften, Soziologie, Betriebswirtschaftslehre oder vergleichbar
  • Relevante Berufserfahrung in Parlamenten, Verwaltung, Ministerien, politischen Parteien, Verbänden und/oder Public Affairs Agenturen mit Schwerpunkt politische Interessenvertretung
  • Sehr gutes Verständnis politischer Prozesse, Kenntnisse über Aufbau und Arbeitsweise von Parlaments- und Regierungsorganisationen, Parteien, politischen Stiftungen, Vorfeldorganisationen sowie meinungsbildenden Medien
  • Hohe Affinität zu Sport, fundierte Kenntnisse und Verständnis der deutschen Sportartikelbranche, insbesondere deren Strukturen und Player
  • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Ausgeprägte Soziale- und Kommunikationsfähigkeiten: Diplomatie, Hohes Maß an Eigeninitiative, Organisationsvermögen und schnelle Auffassungsgabe
  • Erfahrungen im Projektmanagement, im Umgang mit Agenturen und Dienstleistern

Wir bieten:

  • Eine anspruchsvolle Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung und großem Gestaltungsspielraum in einer wachsenden und zukunftsfähigen Branche
  • Ein hochmotiviertes und engagiertes Team mit kurzen Entscheidungswegen
  • Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung
  • Flexible Arbeitszeiten – mobiles Arbeiten
  • Leistungsgerechte Vergütung

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail unter hr@bsi-sport.de.

Bundesverband der Deutschen Sportartikelindustrie e.V.

Adenauerallee 134
D-53113 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 / 926593-0

www.bsi-sport.de

veröffentlicht:
läuft aus am