Ministerium für Inneres und Europa M-V, Informationsbüro Brüssel

Leiterin bzw. Leiter (w/m/d) des Informationsbüros des Landes M-V bei der EU in Brüssel

  • 1040 Brüssel
  • 01.01.2020
  • Vollzeit

Diese Anzeige ist nicht mehr aktiv.

Es wird eine Führungspersönlichkeit (w/m/d) gesucht, die überzeugt vom europäischen Gedanken ist.

Das Informationsbüro in Brüssel gehört organisatorisch zum Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern. Seine Aufgaben sind vielfältig: Es repräsentiert das Land Mecklenburg-Vorpommern bei der Europäischen Union und nimmt seine Interessen gegenüber den EU-Organen wahr. Es informiert die Landesregierung frühzeitig über aktuelle Gesetzesvorhaben und politische Entwicklungen auf EU-Ebene und bereitet unter anderem Besuche von Mitgliedern der Landesregierung und des Landtags in Brüssel vor. Darüber hinaus ist das Informationsbüro Ansprechpartner für die Kommunen und Landkreise Mecklenburg-Vorpommerns, die Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie Bürgerinnen und Bürger aus Mecklenburg-Vorpommern.


Ihre Aufgaben

  • Führung und Leitung des Informationsbüros Brüssel mit derzeit neun Beschäftigten aus verschiedenen Ressorts der Landesregierung;
  • Vertretung des Landes Mecklenburg-Vorpommern gegenüber den europäischen Institutionen;
  • Federführung der Zusammenarbeit mit den Vertretungen der Bundesländer und des Bundes in Brüssel, mit den EU-Verbindungsbüros der Partner- und Kooperationsregionen und in Netzwerken europäischer Regionen;
  • Berichterstattung im Ausschuss für Inneres und Europa des Landtags Mecklenburg-Vorpommern;
  • Öffentlichkeitsarbeit;
  • Federführung bei der Organisation von Reisen von Vertretern der EU oder bei der EU nach Mecklenburg-Vorpommern. 

Das erwarten wir von Ihnen

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Beamtinnen bzw. Beamte (w/m/d) des Bundes oder eines Bundeslandes.

Fachliche Anforderungen:

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (höherer Dienst);
  • Fundierte, mehrjährige Berufserfahrung im öffentlichen Dienst, vorzugsweise in einer obersten Bundes- oder Landesbehörde,  mindestens im Statusamt A 15;
  • Ausgeprägte Kenntnisse über die Funktionsweise der EU-Institutionen, die Abläufe der politischen Willensbildung und der Rechtsetzung sowie über die Beteiligung von Bund und Ländern einschließlich der Akteure und Abläufe;
  • Fähigkeit zur Vermittlung europapolitischer Inhalte gegenüber unterschiedlichen Adressaten im Land (Landespolitik und -verwaltung; Kommunen, Hochschul- und Bildungsbereich, Verbände, Zivilgesellschaft, Kultur) und landespolitischer Schwerpunkte in Brüssel;
  • Sehr gute Englischkenntnisse und sehr gute Französischkenntnisse (mindestens Niveau B 2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen).

Wünschenswert sind darüber hinaus:

  • Erfahrungen in Konzeption und Durchführung von repräsentativen Veranstaltungen, Konferenzen und politischen Sitzungen;
  • Erfahrung in Aufbau und Pflege von Kooperations-Partnerschaften;
  • Erfahrungen in der Netzwerkarbeit, möglichst mit Bezügen zu Brüssel;
  • Kenntnisse von internen Verwaltungsabläufen einschließlich Haushalt und IT.

Persönliche Anforderungen:

  • Führungskompetenz, insbesondere die Fähigkeit zur ziel- und ergebnisorientierten Steuerung sowie Entschlusskraft als Vorgesetzte / Vorgesetzter. Nachgewiesene Führungserfahrung ist von Vorteil;
  • Fähigkeit zum analytischen Denken, zur Aufbereitung komplexer Sachverhalte und zur strukturierten, verständlichen und überzeugenden schriftlichen sowie mündlichen Präsentation;
  • Hohes Maß an Belastbarkeit;
  • Verhandlungsgeschick auf hoher Ebene;
  • Ausgeprägte Sozialkompetenz, hier insbesondere Teamfähigkeit;
  • Hervorragende Kommunikationsfähigkeit, hier insbesondere ausgeprägte Fähigkeiten in den Bereichen Analyse und Pflege von Kontakten;
  • Interkulturelle Kompetenz;
  • Sicheres, gewandtes und freundliches Auftreten.

Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Rahmen eines Assessmentcenters. Ergänzend werden vorliegende Regelbeurteilungen bzw. zu erstellende Anlassbeurteilungen herangezogen.

Es handelt sich um eine sicherheitsempfindliche Tätigkeit, so dass die Eignung dafür im Rahmen einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung (Ü 2) gemäß § 9 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG M-V) festgestellt werden muss. 

Das bieten wir Ihnen

  • Nach B2 BBesO bewerteter Dienstposten
  • Neben den Dienstbezügen wird Auslandsbesoldung gewährt
  • eine attraktive Altersabsicherung
  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
  • die Möglichkeit zur Weiterbildung
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Ansprechpartner/in

Frau Monika Leist
Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

Tel.: 0385 588 2133
E-Mail: monika.leist@im.mv-regierung.de
Behörde: Ministerium für Inneres und Europa M-V

veröffentlicht:
läuft aus am