Stiftung Datenschutz – Datentag E-Privacy

10.01.2018 - Meistersaal Berlin

Genau ein Jahr nach Vorlage des Entwurfs zur E-Privacy-Verordnung richtete die Stiftung Datenschutz am 10. Januar den Datentag im Berliner Meistersaal aus. Rund 200 Beteiligte aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft diskutierten Fragen wie: Kommt mehr Schutz für den Verbraucher? Werden die Einschnitte für die Wirtschaft wirklich existenzgefährdend? Stiftungsvorstand Frederick Richter begrüßte auf dem Podium u. a. Andrea Voßhoff, Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, und Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands.

Fotos: Andreas Burkhardt
Andrea Voßhoff
Andrea Voßhoff
Daniela Brönstrup
Daniela Brönstrup
Axel Voss
Axel Voss
Kristin Benedikt
Kristin Benedikt
René Arnold
René Arnold
Helga Springeneer (BMJV), Axel Voss, Daniela Brönstrup, Frederick Richter, Klaus Müller
Helga Springeneer (BMJV), Axel Voss, Daniela Brönstrup, Frederick Richter, Klaus Müller
Ingo Dachwitz
Ingo Dachwitz
Frederick Richter
Frederick Richter
Klaus Müller, Linn Selle
Klaus Müller, Linn Selle
Lucia Reisch
Lucia Reisch
Axel Voss
Axel Voss
Ingo Dachwitz, Marit Hansen
Ingo Dachwitz, Marit Hansen
Bernd Nauen, Patrick Tapp (v. l.)
Bernd Nauen, Patrick Tapp (v. l.)
Birgit Sippel
Birgit Sippel
Klaus Müller
Klaus Müller