Institut der deutschen Wirtschaft – Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik

03.12.2018 - Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Am 3. Dezember hat das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) zum 13. Mal den Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik verliehen. Den insgesamt sechs Preisträgern gratulierte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) in seiner Festrede. Mit im Publikum dabei waren auch Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und ihr Mann Heiko, deren Tochter für ihre Bachelorarbeit ausgezeichnet wurde. Insgesamt erkannte die Jury – bestehend aus den Wirtschaftsethik-Professoren Ingo Pies und Josef Wieland sowie IW-Direktor Michael Hüther – jeweils zwei Arbeiten in den Kategorien Habilitationen und Dissertationen sowie Master- und Bachelorarbeiten als auszeichnungswürdig.

Fotos: KMueller
Hans-Peter Fröhlich, Ursula von der Leyen, Heiko von der Leyen (v.l.)
Hans-Peter Fröhlich, Ursula von der Leyen, Heiko von der Leyen (v.l.)
Wolfgang Schäuble
Wolfgang Schäuble
Michael Hüther, Wolfgang Schäuble (v.l.)
Michael Hüther, Wolfgang Schäuble (v.l.)
Ingo Pies
Ingo Pies
Sebastian Everding, Nicole Caroline Schneider, Victoria von der Leyen (v.l.)
Sebastian Everding, Nicole Caroline Schneider, Victoria von der Leyen (v.l.)
Laura Marie Edinger-Schons, Johanna Jauernig, Julian Degan (v.l.)
Laura Marie Edinger-Schons, Johanna Jauernig, Julian Degan (v.l.)
Michael Hüther
Michael Hüther
Josef Wieland
Josef Wieland