Redet Geld, schweigt die Welt – Was uns Werte wert sein müssen.

Preis

19.99€

Verlag

Verlag Hoffmann und Campe

Autor

Ulrich Wickert

Magazin

Maßlos, habgierig, korrupt: In Zeiten immer schneller auftauchender Finanz- und Wirtschaftskrisen sehen sich Banker heftiger Kritik ausgesetzt. In seinem neuen Buch geht Ulrich Wickert, ehemaliger Moderator der „Tagestehemen“, der Frage nach, welche Rolle die Ethik im heutigen Wirtschaftsalltag noch spielt. Der 68-Jährige fällt dabei kein pauschales Urteil. Der Gewinn als solcher sei nicht unethisch, sagt Wickert. Unethisch seien lediglich manche Wege, Gewinn zu erwirtschaften. Der Journalist fordert daher klare Regeln, um den Kapitalismus nicht ausufern zu lassen. Der Vorteil des Buchs: Wickert analysiert die Krise kenntnisreich, tut dies aber in einem allgemein verständlichen Ton. Ein Wirtschaftsbuch für jedermann. Ungewöhnlich – aber gut.

weitere Bücher aus dem Magazin

Verlag: Verlag Hoffmann und Campe
Preis: 19.99€
Verlag: Ibidem-Verlag
Preis: 24.90€
Verlag: Nomos-Verlagsgesellschaft
Preis: 19.90€
Verlag: VS-Verlag
Preis: 29.95€