Korrupt? Wie unsere Politiker und Parteien sich bereichern – und uns verkaufen.

Preis

19.99€

Verlag

Heyne-Verlag

Autor

Matthew D. Rose

Magazin

Die Grundfesten der repräsentativen Demokratie stehen kurz vor dem Einsturz – diesen Eindruck bekommt der Leser nach der Lektüre von Mathew D. Roses neuem Buch „Korrupt? Wie unsere Politiker und Parteien sich bereichern und uns verkaufen“. Darin nimmt der Autor und Journalist die Lobbystrukturen unter die Lupe und fordert mehr Transparenz im politischen Alltag.
Rose zeigt anhand vieler Beispiele, wie es Politikern heutzutage gelingt, ihre Nebenverdienste aufzustocken. Von Wolfgang Clement über Roland Koch bis Gerhard Schröder: Das Buch liest sich wie ein „Who is Who“ der deutschen Politik. Aber auch Interessenvertreter und Unternehmer werden sich ärgern, ihren Namen in diesem Buch zu lesen. Gut recherchierte Fakten aus Partei-, Verbands- und Unternehmenszentralen lassen den Leser an den Vorgängen in unserer Demokratie zweifeln. Für Rose sind Politiker zu ökonomischen Akteuren geworden, deren wichtigstes Entscheidungskriterium vor allem eines ist: Geld. Dem von Colin Crouchs „Postdemokratie“ und John Dunns „Setting the People Free“ beeinflussten Werk gelingt es, die oft schwer zu durchschauenden Verbindungen zwischen Politik, Wirtschaft und Medien offenzulegen.
Rose ist sich sicher: Entgegen den öffentlichen Transparenz-Bekundungen sind die Auswüchse der Korruption weit verbreitet. Durch die Auskunftsfreude von Beamten, Politikern und Unternehmern erhielt der gebürtige New Yorker, der seit den 90er Jahren als investigativer Journalist in Berlin arbeitet, einen ungetrübten  Einblick in den Alltag der „Berliner Republik“. „Eine Verbrüderung von Politik und Wirtschaft gegen das Volk“, so fasst es der Autor zusammen.
Aber: Rose schmälert seine beeindruckende Rechercheleistung selbst. Denn der unnötig reißerische Ton des Buchs stört. Um nüchterne Fakten herum zeichnet der Autor Verschwörungstheorien. So wittert er strukturelle Missstände, wo sich eher Einzelinteressen häufen. Trotzdem: Der aggressive Grundton  des Buchs schmälert nicht Roses journalistische Leistung. Sein neues, mittlerweile viertes Enthüllungsbuch ist ein leidenschaftliches Plädoyer für eine transparentere Politik in Deutschland – und spannend zu lesen. Was kann man als Leser – und Bürger – mehr wollen?

weitere Bücher aus dem Magazin

Verlag: Verlag Hoffmann und Campe
Preis: 19.99€
Verlag: Ibidem-Verlag
Preis: 24.90€
Verlag: Nomos-Verlagsgesellschaft
Preis: 19.90€
Verlag: VS-Verlag
Preis: 29.95€