Inside Wikileaks. Meine Zeit bei der gefährlichsten Website der Welt.

Preis

18.00€

Verlag

Econ-Verlag

Autor

Daniel Domscheit-Berg

Magazin

Von 2007 bis 2010 war Daniel Domscheit-Berg Sprecher der Enthüllungsplattform Wikileaks. Im September vergangenen Jahres verließ er das Whistleblower-Projekt im Streit mit dessen Gründer Julian Assange. In „Inside Wikileaks“ beschreibt Domscheit-Berg den faszinierenden Aufstieg der Webseite von der Idee „zweier extrem großmäuliger Männer“ zur wichtigsten Enthüllungsplattform der Welt. Er blickt zurück auf die ersten Treffen mit Assange, nimmt die Leser mit in die Anfangstage von Wikileaks und schildert, wie ausgerechnet der gemeinsame Erfolg die ungewöhnliche Freundschaft der beiden Männer beendet – und die Zukunft des Projekts ins Unklare stürzt.
Das Buch verbindet die Schilderung technischer Details und die Geschichten einzelner Enthüllungen mit der persönlichen Geschichte der handelnden Personen. Und so sehr jeder dieser Teile dazu beiträgt, das Phänomen Wikileaks ein wenig besser zu verstehen, sind es vor allem die Einblicke in das Innenleben der Pro-tagonisten, die zum Verständnis von Aufstieg und Fall der Plattform beitragen. Wikileaks ist wie kaum eine andere Organisation mit der Person ihres Gründers verbunden. Nachvollziehen zu können, was Assange an- und umtreibt, und einen Einblick hinter die Fassade des Medienstars zu erhalten, ermöglicht ein tiefes Verständnis von Wikileaks.
Dabei gelingt es Domscheit-Berg und seiner Co-Autorin Tina Klopp, den Geist und den Reiz dieses Abenteuers einzufangen. Das Buch vermittelt einen Eindruck von den großen Ambitionen und der notwendigen Improvisation, von chaotischen Begleitumständen sowie ungebrochener Kreativität und Innovationskraft. Inside Wikileaks hat alles, was eine spannende Geschichte braucht. Ein hehres Ziel, einsame Helden im Kampf gegen mächtige Gegner, große Freundschaft und bitteren Verrat.
Wie es mit Wikileaks weiter gehen wird, ist ungewiss. Klar ist jedoch, dass die Webseite eine Bewegung gestartet hat. Immer mehr Whistleblowing-Plattformen schießen aus dem Boden, für immer mehr Bereiche des gesellschaftlichen Lebens formieren sich Leak-Netzwerke. Wikileaks war der Anfang einer weltweiten Transparenz-Revolution – Domscheit-Bergs Buch vermittelt einen packenden Eindruck davon, wie alles begann.
 

weitere Bücher aus dem Magazin